Anfänge über Anfänge, sizilanische Berge und Käfer

Das Thema der heutigen Stoffspielerei war : von der Natur inspiriert und da Natur immer am Wachsen und Entwickeln ist, bin ich sehr nah am Thema. Alles muß sich noch entwickeln, die "Samen" sind gesetzt, der Rest muß wachsen....
 
Das Insektenthema von Michaelas Mustermittwoch brachte mich auf eine Brosche, die ich fertigen möchte mit allen drum und dran, was so ein Käfer hat - Fühler, Beine, Flügel und ganz plastisch soll es werden. Glasperlen gibt es hier ausreichend. Noch kann sich mein Insekt nicht bewegen, wie man sehen kann, aber schon habe ich Lust davon mehr zu werkeln, weil mich die Gestaltung des Körpers wirklich reizt.Wie immer sehe ich sie schon komplett vor mir und wundere mich, dass es bis zum Ergebnis doch Zeit braucht.


 Würdet ihr so ein Teil tragen oder gibt es bei den meisten Befindlichkeiten wegen der Krabbeltiere?

Der zweite Anfang ist ein Tuch, leider auch schon eines mit stolpriger Geschichte. Hatte ich mir doch voriges Jahr eine Anleitung für ein Tuch gekauft, sonst werkle ich eigentlich meist nach eigenen Ideen, weil die Grafik mir sehr gefiel. Linientreu hieß es. Aber nachdem ich den richtigen Wollmix hatte, fand ich es nach einem gut gestrickten Stück unpassend . Das Tuch hatte ein komplett andere Rückseite, in meinen Augen unansehnlich, so dass ich alles wieder aufgetrennt habe. Bekleidung darf links und rechts haben, wenn ich aber bei einem Schal oder Tuch immer erst die Schauseite suchen muß, ehe ich es mir umlege, ist mir das zu umständlich.



So habe ich mich im Sizilienurlaub inspirieren lassen, weil die Wolle mit kurzem Farbverlauf genau der Farbigkeit der Berge zu dieser Jahreszeit entsprach. Abgeerntete Felder, Lavagestein von grau bis schwarz, verbrannte Berghänge - so stricke ich jetzt ganz nach Optik, Lust und Laune Sizilanische Berge mit verkürzten Reihen , mal links mal rechts. Es ist ein Experiment, ob es so frei wirklich funktioniert. Ich lege es immer wieder hin und schau mir die Täler an, die demnächst gefüllt werden müssen. Mit Wendemaschen wie bei der Bumerangferse bekommt man keine Löcher. Drei Knäule habe ich. Bin mir noch nicht sicher, ob es ein asymmetrisches Tuch wird oder nach 1 1/2 Knäul wieder abgenommen wird.



Wer sich heute auch noch von der Natur inspieren lassen hat, seht ihr bei Frau Siebesachen, die alle Links der Teilnehmer sammelt. Vielen Dank!

Das Oktoberthema lautet: Fäden auf Farbe und Gastgeberin ist Ute von 123-Nadelei

Kommentare:

Mond hat gesagt…

Auf den Käfer bin ich schon gespannt - und Dein Tuch ist wunderschön. Ich staune immer über Strickerinnen und ihre Fähigkeiten...

Herzliche Grüße und eine gute neue Woche Dir!

Martina Hadaller hat gesagt…

Dein Tuch wird toll! Bei Suschna wird am Ende des Beitrags auf einen Maler namens Wayne Thiebaud verlinkt - an dessen Bilder erinnert mich Dein Tuch.
Würde Schmuck allgemein zu mir passen würde ich wohl Stickerei-Insekten nach Michelle Caragher tragen.
LG
Martina

Gabriele Brandhuber hat gesagt…

Der Beginn Deiner Brosche sieht wunderhübsch aus! Bei Käfer-Broschen muss ich immer dran denken, dass der Skarabäus mal sehr beliebt war. Ich habe diesbezüglich keine Befindlichkeiten, trage aber prinzipiell selten Broschen (sprich: nie). Dein Berge-Tuch finde ich sehr schön - ist Dein organisches Stricken vielleicht auch ein bisschen inspiriert von der Strickerinnen-Gruppe, die bei der Textile Art unten neben dem Buffet ausgestellt haben? Aber vor allem wird dich das Tuch wahrscheinlich immer an den tollen Urlaub erinnern, wenn Du es trägst. Ich mag solche Dinge mit Geschichte(n) sehr gern. Liebste Grüße, Gabi

Kerstin hat gesagt…

Sehr schöne Sachen. Das Tuch wird bestimmt richtig schön, ich mag diese Farben sehr.
LG
Kerstin

Moni hat gesagt…

Das Tuch wird klasse!! Ich selber mag fast lieber asymmetrische Stricktücher, aber es sieht bestimmt beides toll aus.
Liebe Grüße
Moni

frau nahtlust hat gesagt…

Ui, da bin ich sowohl auf die Perleninsekten als auch das kuschelige Schälchen gespannt! Auf jeden Fall sind die Farben des Schals schon mal für das Lavagestein gut gewählt!
Lg. Susanne

mano hat gesagt…

deine sizilianischen berge sind unglaublich schön!! toll, was man mit stricken so alles machen kann! perlenkäfer würde ich sofort tragen - wenn es nicht gerade wanzen sind ;-)! deiner wird mit sicherheit wunderschön. er schillert ja jetzt schon so toll wie ein rosenkäfer!
liebe grüße
mano

Ines hat gesagt…

Fast kann ich Deinen Käfer auch schon sehen. Bei mir würde er wahrscheinlich auf ein kleines Täschchen wandern (da ich auch keine Broschen trage). Und dein Tuch riecht regelrecht nach Urlaub und Natur - ich bin gespannt, wie es weitergeht.
Liebe Grüße
Ines

griselda hat gesagt…

AAh, da hast du diesmal das Glas nicht selbst gedreht sondern fertige Perlen in Form gebracht. Das ist irgendwie ziemlich Jugendstil mit den langen strengen Linien, mir gefällt das ausgesprochen gut. Und Käfer gehen immer.

Und dein Tuch ist fein, diese Verlaufsgarne sind ja schon beim Stricken unterhaltsam. Mit einem so schönen Muster verschiebt sich der Verlauf ja noch etwas und das ist dann auch noch spannend!

ULKAU hat gesagt…

Wie hübsch- auf die fertige Brosche bin ich jetzt gespannt... ob du es bis Mittwoch wohl schaffst?
Deine Überlegungen zu guten und 'schlechten' Seiten bei Gestricktem verstehe ich gut, gerade bei einem Tuch, was ja auch mal zufällig umschlägt... Das wird aber ein wunderschönes Landschaftstuch, tolle Farben und ein ganz schön aufwändiges Muster, gleichzeitig die Erinnerung an Sizilien! So etwas könnte ich gar nicht.
Liebe Grüße Ulrike

Christiane hat gesagt…

Das Tuch sieht jetzt schon großartig aus! Es ist toll, dass die Wolle Farbverläufe hat, das passt so gut zu dem Landschaftsmotiv. Und wird dich immer an Sizilien erinnern, schön. LG Christiane

Siebensachen hat gesagt…

So etwas wie dein Tuch hatte ich mir beim Ausdenken des Themas erhofft, dass es kommt: Der Ausdruck von einer Erinnerung bzw. Stimmung. Das wird ein tolles Tuch!
LG
Siebensachen

papiertaenzerin.com hat gesagt…

Mir gefallen beide: Käfer & Bergtuch. Schön wie kreativ die Natur einfließt, in deine Stoffspielereien.

123-Nadelei hat gesagt…

Beide Naturinspirationen gefallen mir. Wegen dem Käfer und Befindlichkeit würde ich mir keine Gedanken machen, denn Dein Perlenkäfer kommt edel daher. Die Grau- und Brauntöne in Wellen passen gut zusammen.
LG Ute

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...