Stoffspielerei (60) - Typografie - Buchstabenspiele

Wow, schon die Nummer 60 hier. Klein und fein angefangen bei Suschna, hat diese Aktion nun schon etliche Jahre überdauert, die nur virtuell läuft und nur wenige von uns sind sich schon im echten Leben begegnet. Aber ist es nicht toll, wie verbindend so etwas werden kann? Wir lernen alle dazu und inspirieren hoffentlich auch viele, die nur zum Schauen kommen. Dafür muß man dieses Medium lieben, oder?

Lesen, schreiben - wer Buchstaben liebt, möchte auch mit ihnen spielen.



Wie oft sind die Ideen bei mir schnell im Kopf und dort schon fertig, nur die reale Umsetzung dauert unanständigerweise immer länger. Nur für eine Idee konnte ich mich nicht entscheiden, so gibt es heute also mehr Vielfalt, als fertige Produkte.

Ich liebe die offenen Buchstaben, die früher für Beschriftungen auf Transportkisten aus Holz genutzt wurden. Auf Leinen schabloniert, wird das ein Täschchen werden. Das Rot ist eine pigmentreiche Stempelfarbe, die gut gebügelt wurde, aber waschen ist wahrscheinlich riskant.


 

Da ich kürzlich weitere Alphabete als Schablone geschenkt bekam (ich winke nach K.) noch ein anderer Versuch. Erinnert an Bauhausschriften, was mir sehr gefällt. Wenn man nun nur die Punkte noch mal mit einem Faden betonen würde? Spannende Möglichkeiten.


 

Kreuzstichalphabete sind nichts anderes als Typografien, oft in Miniatur, fürs Textile. Viel Literatur gibt es dafür, aber mit einem Millimetertransparentpapier kann man sich jeden Buchstaben eines Alphabetes selbst erarbeiten. Für viele vielleicht altbacken, aber richtig groß auf Karton, kommt es frisch daher finde ich.


 

 

Ich wollte gern eine optische Negatividee umsetzen, also den Buchstaben einfach nur erkennbar machen, in dem die Umgebung gefüllt wird. Evtl. wäre ein runder Buchstabe die bessere Wahl gewesen.















Als ich die Hilfsfäden heraustrennte, war ich enttäuscht, das hatte ich mir viel klarer gewünscht. 

 

Hier der Versuch Buchstaben aufgelöst durch Linien darzustellen. Rundungen passen da schlecht ins Raster, aber ich habe mich trotzdem für ein Wort mit O entschieden.


 
Ein alter leinenbezogener Buchdeckel wurde der Untergrund.
 


 
 
 Die Farbwahl ist nicht zufällig entstanden, nie hätte ich geglaubt noch mal solche Nachrichten aus Europa zu hören. Fassungslos habe ich dann mit gelb-blau gestichelt.

Zugern würde ich gern einen ganzen Stoff bedrucken, man kann wunderbar Buchstaben zu Rapporten verbinden. Würde man es auch tragen wollen? Eine Buchstabenbluse besitze ich schon.
















In dem tollen schon lange vergriffenen Buch "Fraktur mon amour" von Judith Schalanski, gibt es atemberaubende Muster aus gebrochenen Schriften. Ihr seht, dieses Thema würde ich sofort wieder wählen.


Das wird ein megaspannende Runde :

- bei tyche gehen Typografie und Kalligrafie Hand in Hand 

- Gabi hat eine herrliche textile Collage erschaffen

- Nähzimmerplaudereien zaubert mit alten Zinkschablonen

- bei Schnitt für Schnitt wird Typo plakativ plastisch

- Stoffnotizen verbindet ganz wunderbar Buchstaben mit Chenilletechnik 

- es regnet Buchstaben bei Petersilie&Co 

- Ute von 123-Nadelei druckt mit Spitze 

- viele tolle und witzige Ideen bei Zwischendurch

- Frau Siebensachen-zum-Selbermachen hat ein Buchstabenkombi im Quadrat geschaffen

- Gabriele von langer Faden läßt einen Buchstaben durch Hintergrundstickerei entstehen

- bei bimbambuki entstand ein textiles Schild

- zwei herrliche T-Shirts kann man auf der Seite von Hevy Oskar bewundern


Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.
Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach eine Mail oder einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein - ganz persönlich und individuell.


Unsere nächsten Termine

 Unter

https://stoffspielereien.net kann man sich alle Themen und deren Beiträge  ansehen, die es bisher gab.


17 Kommentare:

  1. Ich finde es toll wie du alle möglichen Techniken probiert hast Buchstaben umzusetzen.
    Ich bin ganz simple an die Sache ran und habe Buchstaben geschnitten und gestempelt.

    LG Sabine

    https://petersilieundco.com/2022/02/27/stoffspielereien-typographie-ein-bedruckter-regenschirm/

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deinen ideenreichen Beitrag, liebe Karen, und danke für das spannende Thema! Ich glaube, damit dein negatives K besser hervortritt, müsste der Hintergrund dichter gefüllt sein. Eventuell die Striche auch zusätzlich diagonal in die andere Richtung an die Konturen heranführen. Auch deine Linien-Buchstaben finde ich sehr anregend. Sobald ich eine Übersicht über die Inhalte unsere Letternkästen habe, möchte ich sehr gerne wieder einmal mit Typographie spielen. Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Das im Kreuzstich gestickte C ist wunderschön! So eine Vielfalt an Möglichkeiten! Danke, dass Du sie alle gezeigt hast. Ich habe ein bisschen mit Buchstaben als Musterelement gespielt ;-) und es sind samtweiche Buchstaben entstanden :
    https://stoffnotizen.wordpress.com/2022/02/27/stoffspielerei-typographie-samtweiche-buchstaben/
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Zeitlos schöne und inspirierende Beispiele zeigst Du heute. Da wünsche ich mir eine erneute Fortsetzung. Deine Bauhausbuchstaben erinnern mich an eine kleine Schablone. die ich in Wien im Museum gekauft hatte (immer noch nicht benutzt).
    Ich kann mich nicht entscheiden, welches Deiner Beispiele mir am besten gefällt. Wahrscheinlich weil Du den Staub der Zeit weg gelassen hast und es moderner interpretierst.
    In meinem Beitrag habe ich einen Kunststoffbuchstaben mit Häkeldeckchen umwickelt und zum drucken benutzt: https://123-nadelei.blogspot.com/2022/02/stoffspielerei-mit-typografie.html
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. Buchstabenspiele, das liebe ich ja auch! Dein Kreuzstichbild gefällt mir sehr, wirklich modern, wo doch der Stich selbst so altbacken wirkt!
    Ich glaube, wenn du das K nicht linear, sondern mit Kreisen umstickt hättest, wäre es besser in den Vordergrund gerückt.
    Liebe sonnige Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auch eine Möglichkeit, am Anfang habe ich ganz lange die Richtung geändert, aber es ist nicht optimal. Vielleicht sollte man Linien zu runden Buchstaben und Kreise zu geradliniegen Buchstaben wählen.Also Experimentierstoff gibt es ausreichend.

      Löschen
  6. Deine Stickbilder sind wunderbar! Da sieht man wieder, dass Sticken immer noch modern und ganz grafisch sein kann. Ich hatte auch eine Stickvariante im Sinn, dann fehlte mir aber die Zeit. So habe ich nur eine genähte typografisch Variante hier: https://zwisch-en-durch.blogspot.com/2022/02/stoffspielereien-typographie-inspiriert.html
    Meine Buchstabenstempel liegen auch bereit für ein Muster mit Buchstaben, da haben wir noch ein gemeinsames "Ufo" Projekt.
    Liebe Grüße und danke für's Sammeln. Elvira

    AntwortenLöschen
  7. Danke für die große Auswahl an umgesetzten Ideen. Die Version mit dem negativen Buchstaben finde ich ausbauenswert. Ich kann mir vorstellen, mich da mal heranzuwagen. Fortlaufende Muster aus Buchstaben klingt auch sehr spannend; Um das Buch kann man dich beneiden.
    Mein Beitrag ist jetzt auch da:
    https://siebensachen-zum-selbermachen.blogspot.com/2022/02/stoffspielereien-im-februar-2022.html
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  8. Mit den Schablonen lässt sich so allerlei gestalten. Bei mir ist es sicher auch erst ein Anfang. Das gestickte "C" erinnert mich an Quilting, bei dem man den Hintergrund komplett "niederquiltet" und nur der Buchstabe erhaben stehen bleibt. (ich finde leider gerade kein Bild davon)
    Danke für das inspirierende Thema
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt,das ist auch eine solide Stoffvariante, vielleicht hat sie ja noch jemand im "Gepäck"

      Löschen
  9. du warst ja sehr experimentierfreudig und hast schöne sachen kreiert. am besten gefallen mir die postkarten mit kreuzstich. sie wirken richtig frisch und modern!
    solche metallschablonen habe ich auch. sie waren ein flohmarktfund, aber ich hab sie bisher noch nicht oft benutzt. wie bekommst du die buchstaben so klar auf den stoff?? bei mir sind sie oft verschmiert.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit einem Stupfpinsel oder Schaumgummi klappt das prima.Es gibt ganz weiche Schaumstoffeier für make up in den Drogereimärkten, die sind ideal dafür.

      Löschen
  10. So viele tolle Ideen! Die Schablonen sind ja klasse. Die zweite erinnert mich an die Kombinationsschrift von Albers. Und deine Kreuzstichbilder finde ich auch sehr gelungen. Bei dem Buchdeckel habe ich mich ein paar Augenblicke gefragt, was für eine besondere Form des Zen das Noti wohl ist...
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das hat mir beim Teilen des Wortes gefallen, schön, dass es geklappt hat, jemanden kurz stutzig zu machen.

      Löschen
  11. Solche Buchstabenschablonen liebe ich auch. Wie schön das Rot leuchtet! Deine Kreuzstich-Lettern gefallen mir auch ausnehmend gut (nicht nur, weil es ein C ist). Kreuzstich kann wunderbar frisch und modern wirken. Das denke ich spätestens seit ich die Stickereien von Sophie Taeuber-Arp gesehen habe (und die sind 100 Jahre alt).

    Herzlichen Dank für das Thema und das Sammeln und viele Grüße aus der Ferne!

    AntwortenLöschen
  12. Oh, sooo viele schöne Ideen. Das Buch von Judith Schalanski ist ja fantastisch, ich würde ein Kleid mit dem Muster sofort anziehen! Ich bin leider zu spät fertig geworden, ich hoffe, ich kann trotzdem noch mitmachen? Ich habe zwei T-Shirts gestaltet, zu sehen hier:
    https://www.heyyoskar.com/2022/03/01/leider-zu-sp%C3%A4t-stoffspielereien-typographie/

    Viele Grüße, Anne Sophie

    AntwortenLöschen
  13. Buchstabenspielereien mag ich auch sehr, so viele Möglichkeiten immer. Inspirierende Beispiele zeigst du hier wieder ! LG, A

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...