verpätete Stoffspielerei : Löcher




Dieses Jahr wollte ich den   Es- muß- jedes- mal- ein- Täschchen-werden -Weg verlassen und wirklich spielen, so ganz ohne pragmatischen Nutzeffekt, auch mal sinnfrei, obwohl das oft gar nicht geht, weil man irgendwie sofort an Verwendung denkt.
Das Thema Loch hatte es mir schon länger angetan in Verbindung mit Polster oder 3D, wie man will.
Probiert habe mit einem Batist, der vor langer Zeit ein Fenster schmückte. Das Loch habe ich noch mit kleinem Stich an der Maschine gemacht, gewendet und den Innenraum gefüllt.



Die Plastische vom Stepprand gefiel mir aber nicht , so dass ich die Nächsten komplett mit der Hand genäht habe, was dann eine sehr bizarre Außenkante wird, die um so deutlicher hevortritt, je mehr man stopft. Die Formen waren bewußt nicht symmetrisch. Puzzleratig würde ich gern ganz viele Teile nebeneinander haben, die sich durch Stege verbinden und beweglich bleiben.

So viel zum Plan, der aber recht viel Zeit benötigt, ehe man so einen Teppich aus Moppeldingern fertig hat.
Fürs Erste wäre ja ein "Collier" auch nicht schlecht. Vielleicht nicht gerade in weiß, aber angenehm zu tragen.


Ein Einzelteil schmaler und anders gestopft, ließen sich daraus auch Ringe machen- volumninös, ganz leicht und unzerbrechlich.  Das versuche ich noch. Also ganz sicher ausbaubar das Thema Loch.
Gesammlte Stoffspielereien  gibt es diesen Monat bei Griselda, bei ihr kann man Löcher ganz anderer Art bestaunen.


Kommentare:

Judika hat gesagt…

Liebe Karen,

geniale Umsetzung zum Thema Löcher, bin gespannt auf Dein das fertige Stoff-Collier.
Den Fensterschmuck finde ich sehr schön, auch vorstellbar als Mobile.
Sinnfreies Nähen macht Spaß, mir spukt derzeit auch was im Kopf herum, doch will meine Schulter noch nicht nähen.
wünsche Dir gute Heilung für Dein Knie, Judika

griselda hat gesagt…

Super, dass das noch geklappt hat. Gerade die Idee mit dem Collier ist gut, das ist mal etwas ganz anderes!

KunstundKleider hat gesagt…

Die Idee finde ich super + bestimmt ausbaufähig. Ich bin gespannt, was draus wird. Mir gefällt besonders die erste Variante mit der zarten "Loch"-Stickerei.
LG, Marion

Einklang-Katrin hat gesagt…

was dir immer wieder so einfällt...deine ideen scheinen unerschöpflich!
anfang märz ist stoffmarkt in dresden, hast du schon was geplant?

liebe grüße

katrin

suschna hat gesagt…

Sinnfreies Spielen finde ich sehr gut, denn irgendwann fügt sich das Puzzle und man braucht gerade das, was man sich sinnfrei erspielt hat.
Mir gefällt auch das Bild mit den Fingern, das sieht nach mehr aus.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...