ziemlich spät- der April -Blumen über Blumen

Ja wenn ich das hochrechne, dann werden wohl die letzten textilen Monatsseiten erst weit 2010 fertig, macht nix, oder? Aber irgendwie empfinde ich es, dass es intensiver wird für mich.

Meist ist eine Zeichnung der Beginn und ist sie noch so klein und unscheinbar.

Ich wollte unbedingt etwas mit Kreisen machen und die aufblühende Natur einfangen, Farbe mußte her. Stoffrestchen in groß und klein gibt es bei mir eigentlich zu viele. Aufgehoben, geschenkt, geerbt, gekauft,getauscht, angefangen, zerschnitten...

Erst wollte ich ganz klassisch applizieren, dann hatte aber Lucy mal einen sehr schönen link zu einer australischen Textilkünstlerin gepostet, die viele Stoffe unversäubert verabeitet. Das hat mich begeistert.

Die ungfähre Anordung der Quiltstiche habe ich nach dem Aufhähen der Kreise skizziert.

Das Quilten war für mich Premiere. Genommen habe ich dafür ein altes Garn, was viel dicker als normaler Nähfaden ist. So stelle ich mir jedenfalls die Qualtät von Quiltgarn vor.

Die Knötchechstiche sahen dazu jämmerlich mickrig aus, so dass ich sie nach drei Blüten wieder aufgetrennt und mich für roten Sticktwist entschieden habe, der den ROTEN FADEN auch besser vertritt.

Das Grün ist der gleiche Stoff wie im April, die Einlage ein Stück Filz, weil mein Volumenvlies zu dick war. Der obere Rand ist offener, weil dort das textile Blatt "eingeheftet" werden soll.

Der Frühling beschäftigt uns alle ganz schön. Griselda war mit ihrem schönen Aprilbeitrag sehr pünktlich und läßt gestickte Blumen sprechen, Monika bettet ihr Haupt ganz fröhlich und auch blüteninspiriert. Nun bin ich neugierig, wie und ob Lucy und Tally auch Blumen als Anregungsquelle genutzt haben.

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

interessant!
in mir reift die idee, für unser neues wohnzimmer auch ein textiles wandbild herzustellen. nun sauge ich alles auf, was meine idee formen annehmen lässt.

lg katrin

wollixundstoffix hat gesagt…

Liebe Karen, das gefällt mir sehr gut. Die Kreise vereint mit den Blumen. Nicht ganz bedeckt von bunt - das macht es richtig interessant.
lg monika

perlaperla hat gesagt…

Karen, ich freu mich immer, wenns auf deinem Blog was zu sehen gibt - es ist immer eine Augenweide!

Lieben Gruss
Angela

suschna hat gesagt…

Das ist so schön abstakt - leider gelingt es mir das nicht. Auch solche regelmäßigen Quiltstiche bewundere ich. Quiltgarn ist glaube ich einfach nur reißfester als Nähgarn, habe ich aber auch noch nicht probiert.

griselda hat gesagt…

Auf so hellem Grund wie deinem kommen handgequiltete Stiche gut heraus. Das wundert mich nämlich manchmal bei den großen, heftig gemusterten Decken: Da wird mustermäßig handgequiltet und man ahnt den Verlauf nur.
Hier passt es.
Bei einer Arbeit zum Aufhängen finde ich die offenen Schnittkanten auch richtig gut. Unterschiedliche Stoffe, die wohl auch jeweils eine Geschichte haben!
Den Knötchenstich mag ich auch richtig gern, da er immer so schön plastisch herauskommt. Und so richtig "handmade" aussieht :-)

seelenruhig hat gesagt…

Toll! Gespannt verfolge ich immer Eure Monatsarbeiten! Ob früher oder später... ist doch vollkommen egal. Wenn es nicht passt, muss halt mal ein Monat ausgelassen werden - den gibt es ja vielleicht im nächsten Jahr dann.
Deine Blumenpracht im Quiltstich ist toll geworden. Sieht so professionell aus! Und das hast du zum ersten Mal gemacht????

Liebe Grüße von Ellen

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die zwei Ebenen, die durch die Stoffkreise einerseits und die Quiltstiche andererseits entstehen, gefallen mir gut, die Überlagerungen, die Abweichungen und die Übereinstimmungen. Und die Kombination von sichtbaren Maschinenstichen (bei den Kreisen) und Handarbeit. Dadurch wird die Seite so vielschichtig.
Wie groß sind deine Seiten eigentlich? Diese hier könnte ich mir nämlich auch sehr gut als Wandbehang vorstellen.

viele Grüße, Lucy

Tally hat gesagt…

Abgesehen davon, dass mir deine Seite sehr gut gefällt, freue ich mich, dass du den Entstehungsprozess dargestellt hast. Ganz am Anfang war dieses eines meiner Anliegen (an mich) und ich bin komplett davon abgekommen.
Große Freude bereiten mir die unsichtbaren Fäden, die im Cyber-Raum schweben zu scheinen. In letzter Zeit auffällig kreisig.
In diesem Sinne grüße ich herzlich
Tally

Katharina hat gesagt…

Liebe Karen,
das ist eine sehr interessante Monatsseite! Trotz der verschiedenen Stoffe wirkt dein April farblich doch noch zurückhaltend... Ich erkenne darin "meinen" April! ;-)
Schön, das du die Kreiskanten unversäubert gelassen hast! Ich finde, so "atmet" die Seite eher... Ansprechend finde ich auch die Kombination der verschiedenen Techniken.
Liebe Grüße
von Katharina,
die den Knötchenstich nie hinbekommen hat...

Katrin hat gesagt…

Liebe Karen,
ja wenn ich doch aber sooo viel erlebt habe am Wochenende, muss ich euch das doch erzählen!
Es war ein traumhaft schönes Wochenende- der Markt, die Freude über den fertigen Rock...
Den nächsten Markt besuchen wir zusammen, was hältst du davon???
Wollen wir uns den Termin in Chemnitz mal vormerken?

LG Katrin

Katharina hat gesagt…

Liebe Karen,
ich bin sprachlos! Hab' vielen herzlichen Dank für die wunderschöne Überraschung heute! Das steht doch in überhaupt keinen Verhältnis zum Label...
Nochmals: vielen Dank! Ich freue mich so!
Ganz liebe Grüße
Katharina

Judika hat gesagt…

Liebe Karen,

genau ich erinnere mich, im Frühling 2012 habe ich diese Seite von Dir schon einmal bewundert, damals erfuhr ich erstmalig davon, dass es so etwas wie Kreativblogs gibt.
Heute Nacht wie ich ich mich mich im Bett hin und herdrehte entstand in meinem Kopf eine Idee für eine Stoffbild, tja wenn ich wieder kann, dann..

herzlich Judika

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...