Kreativität hilft - immer

Vor einiger Zeit bekam ich von Lucia eine wunderbare Karte "Kreativität schafft Kraftorte für die Seele", die seitdem an unserem Spiegel steckt. Ich danke dir !
In diesem besonderen und extremen Jahr ist das wirklich ein Pfosten, der das Versinken verhindert.
Natürlich wußte ich schon ewig, dass  Kreativsein beglückend ist, ohne kann ich nicht und daß es Kunstherapie gibt, deren Sinn ich nie bezweifelt habe. Wenn man es aber an sich selber erspüren kann, ist es noch mal anders.

Ich habe lange überlegt, ob es diesen Post geben soll, überhaupt und zu dieser Zeit, aber vielleicht hilft er auch dem einen oder anderen. Das Leben ist so!
Die große Kraft der Kreativität möchte ich weitertragen, von der die meisten, die hier lesen, denn es geht hier vorrangig um kreative Schausplätze, natürlich wissen.

Ich habe in kurzer Zeit beide Elternteile gehen lassen müssen und war weit unten im Tal. Durch Corona konnten beim zweiten Mal nur noch wenige beim Abschiednehmen dabei sein. Ich wollte meinem Papa etwas mehr mitgeben, als einen Blumengruß. Erst seit kurzer Zeit weiß ich, dass es Urnen gibt, die sich auflösen und die man gestalten kann. Eine Hülle, in die die eigentliche Kapsel kommt. Mein Papa war ein riesengroßer KLEE-Fan, hat europaweit Ausstellungen besucht, Bücher und Postkarten gesammelt und zwei schöne Drucke hingen bei meinen Eltern.



 

 

Einen davon habe ich als Idee für die Gestaltung genommen, mit Handschuhen und Gouache gearbeitet und Tag für Tag festgestellt wie es mir leichter wurde beim Arbeiten, wie Gedanken geschweift sind zu schönen Erinnerungen und wie kritisch er meine Ausführung sehen würde. Es hat gut getan. Sehr.















Man kann natürlich darüber streiten wie kreativ das im eigentlichen Sinne ist, da keine neue Idee produziert wurde, sondern eher eine erweiterte Übertragung realisiert wurde. Total egal, der Weg war das Ziel und ich bin froh, es gemacht zu haben.


















13 Kommentare:

  1. Liebe Karen,

    diese Art des Abschied-Nehmens, so persönlich, künstlerisch und auch noch so farbig - das finde ich sehr gelungen.
    Von solchen Urnen habe ich noch nie gehört, obgleich wir alle diesen Weg gehen, verschliessen wir gerne die Augen davor.
    Möge Deine Kreativität Dich weiter aufrecht halten und Dir Kraft geben, meine Gedanken begleiten Dich.
    Tyche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, auch für deinen Mut hier zu kommentieren, weiß ich doch selber wie groß die Schwelle ist aus vergangener Zeit.

      Löschen
  2. Liebste Karen, das ist Trauerarbeit von Feinsten. Ich weiß es selber so genau, weil auch ich mich - auf andere Weise, aber auch sehr intensiv, mit der Gestaltung der Abschiedsfeier für meinen Vater, die wir im elterlichen Garten organisiert haben, beschäftigt habe. mir hat es sehr geholfen - und es war so ungemein tröstlich, etwas Schönes gestaltet zu haben.
    Ich finde die Urne einfach wunderwunderschöhn! Danke fürs hier Zeigen. Vielleicht gibt das vielen den Mut oder den Anstoß, es zu wagen - mit "es" meine ich, es anders gestalten, es persönlich machen, es dir zu eigen machen.
    Eine herzliche Umarmung in große Anteilnahme von Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man in ähnlichen Situationen lebt, kann man sehr gut nachvollziehen, was passiert.Ich danke für deine Worte. Schon ewig wollte ich mich bei dir melden.

      Löschen
  3. Ach, liebe Karen, das ist eine sehr sehr wertvolle Erfahrung und ich freue mich, dass du sie hier mit uns teilst. Ich hätte wahrscheinlich auch gezögert, das öffentlich zu machen, aber vielleicht ist das noch ein Stückchen mehr Trauerarbeit, die auch gut tut. Wenn schon beim Abschied so wenige dabei sein konnten.
    Das ist sehr sehr kreativ, und die Vorstellung, dass sich das Werk langsam auflöst ist doch auch wunderbar. Ich bin ganz gerührt... und auch ein großer Klee-Fan (hatte im September zum Glück die Möglichkeit, das Paul Klee Zentrum in Bern zu besuchen).
    alles alles Liebe für dich und deine Familie
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, du warst auch in Bern. Das möchte ich auch mal schaffen.Irgendwann werden wir ja wieder reisen können.Aber vorher schaffe ich es hoffentlich zu dir! Danke.

      Löschen
  4. Liebe Karen, du hattest ja geschrieben, dass du die Urne selbst gestalten wolltest, und ich finde es so gut und wichtig auch, dass du sie uns zeigst! Ich glaube, dass dir beim Bemalen sicher die Tränen gelaufen sind...ein ganz intensiver Abschied!
    Herzliche Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr berührender Text, und eine schöne Art, um Abschied zu nehmen. Die Tage nach einem Todesfall sind ja angefüllt mit bürokratischen und anderen Dingen, da tut es gut, etwas zur Ruhe zu kommen. Ich kann mir gut vorstellen, wie das Bemalen dir Zeit gegeben hat für Erinnerungen und Zwiesprache halten.
    Ich räume gerade die Wohnung meiner Mama leer, Stück für Stück, das ist meine Zeit für Erinnerungen.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Räumen ist noch mal ein ganzes Stück Erinerung, das kann ich sehr gut nachvollziehen.
      Ich danke für deine Zeilen.

      Löschen
  6. Liebe Karen, ich danke Dir für diesen so persönlichen, tief gehenden Text. Ich freue mich, dass du ihn geschrieben hast. Ich spüre direkt beim Lesen, wie der Abschied beim Werken leichter wird. So hüllst Du das Andenken an Deinen Vater in die Formen, die er geliebt hat. Ich umarme Dich aus der Ferne! Gabi

    AntwortenLöschen
  7. liebe karen, es ist gut, dass du diesen beitrag geschrieben und diese wunderbare urne gestaltet hast. ich kann mir vorstellen, dass bei so einer trauerarbeit ganz viele gedanken entstehen, die schmerzliche, aber auch besonders schöne erinnerungen beeinhalten. wir mussten letzte woche auch einem unserer längsten freunde in den friedwald folgen, das war sehr schwer. aber dein verluste wiegen nochmal um einiges mehr. ich drücke dir mein herzliches beileid aus und würde dich jetzt gerne umarmen.
    viele liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir für deine Worte und bin jetzt auch froh, mich so entschieden zu haben.

      Löschen
  8. Liebe Karen, auch von mir die herzlichsten Grüße. Was für eine schöne und gute Arbeit, Deine Urne!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...