Gartenbuch - Stoffspielerei (51)

Dem Thema Blumen begegne ich heute zur Stoffspielerei spartenübergreifend. Ich liebe es , wenn Materialien eine Synthese eingehen und Gewerke gemischt werden.
Als Junggärtnerin wollte ich gern so eine Art Tagebuch anfangen , um zu sehen, was sich wie entwickelt über die Zeit. Klappt das mit den Blumensamen oder nicht....Ist doch alles eine ganz neue Erfahrung für uns. Aus Zeitnot, griff ich  flott zu einem Blankobuch, welches ich geschenkt bekam. Nach der zweiten Seite zerfiel es in seine Einzelteile. Toll, also doch selbst ist die Frau!
Damit war endlich die Zeit reif, eine bestimmte Art  aus Michaelas Buch "Stoff trifft Papier" zu probieren, die mich schon lange reizt. Die dekorative Bindung, die fast einer Stickerei anmutet, finde ich Klasse.
Nun mußten die Notitzen noch warten, aber dafür habe ich jetzt ein Buch mit einem textilen Einband, an dem ich lange Freude haben werden.








Der gestückelte Einband aus der Restekiste ist mit Vlies unterfüttert und aufgezogen auf Papier. Das erste mal habe ich mit sogenanntem  Hautleim gearbeitet, statt normalem Buchbinderleim. Ein natürliches Granulat, welches man erst einweichen und dann erwärmen muß. Ewig haltbar und macht keine Flecken.




Ein paar Blätter und Blüten habe ich per Maschinennaht nachempfunden. Nur minimalistisch, es sollte praktisch werden und kein Dekoobjekt.




Bei der Garnwahl für die Bindung mußte ich zweimal aufgeben, weil meine zuerst gewählten Sorten dem Zug durch Pappe und Stoff auf Dauer nicht standhielten und zerfasert aufgaben, obwohl ich sie gut gewachst hatte. Jetzt ist es ein ganz klassisches festes Buchbindegarn , aber es war schon ein Akt, es überall durchzuziehen. Mein Stoff vom Rücken ist sehr dicht gewebt. Beim nächsten Buch achte ich auf ein etwas lockerer gewebtes Material.




























Mit diesen Prachtexemplaren wünsche ich wundervolle Pfingsten!




Die Idee zu dieser Spielerei stammt von  Petersilie & Co, wo Ihr auch alle Beitrage zum Thema gesammelt findet. Vielen Dank!


Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.
Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:

28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Kommentare:

  1. dein buch wunderschön geworden und die verwendeten stoffe sind wie gemacht dafür! hautleim kenne ich gar nicht, da muss ich mich mal informieren, denn ich mache "gerne" flecken...
    die bindung sieht toll aus, aber es ist schon ersichtlich, dass die vielen stiche auf dichtem stoff nicht ganz so einfach zu bewältigen sind. deshalb danke für den tipp, leichteres material zu nehmen.
    schöne pfingsttage und liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Also wirklich klasse ist dieses feine Buch geworden, Karen! Wunderschön mit dem Rücken und bestimmt nun eine baldige feine Heimat für Notizen und Ideen! Wunderschön mit den feinen Linien um die Blumen. Das ist noch das i-Tüpfelchen!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderbarer Buchrücken, sowas habe ich ja noch nie gesehen!
    Ich kann mir vorstellen dass das auch mit Ahle nicht einfach zu durchstehen war, aber der Effekt ist so grandios dass sich das echt gelohnt hat. Aber mit dem dichteren Stoff bist du auf der sicheren Seite und hast sicher lange Freude dran.

    AntwortenLöschen
  4. So schön und so eine tolle Bindung. Vielen Dank für diesen schönen Einblick.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  5. Wunderwunderschön ist dieses Buch, der blumige Einband und Stickstich auf dem Rücken harmonieren so gut!...und hier wirst du nun deine Gartenerlebnisse festhalten, es bestimmt oft aufschlagen!
    Von diesem Leim habe ich auch noch nie gehört...und er klebt wirklich so gut und nach dem Trocknen unsichtbar, wie Buchbinderleim?
    Pfingstgrüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Ein frisches Blumenbuch, das du immer gerne in die Hand nehmen wirst! Da möchte man gleich selbst wieder zu Nadel und Leim greifen, auch ohne Gärtnerambitionen.
    Schöne Pfingstgrüße

    AntwortenLöschen
  7. Gleich im ersten Moment sieht man: ein Buch nach Michaela-Art. Die Stoffe hast du schön ausgesucht und kombiniert. An dem Buch wirst du sicher lange Freude haben.

    Schöne Rest-Pfingsten wünscht
    ela

    AntwortenLöschen
  8. Buchbinderleim ergibt keine durchscheinende Flecken - das muß ich mir merken! Du wirst Dein Buch bestimmt oft benützen - so schön wie es geworden ist.
    Liebe Grüße
    Annelies (handarbeitstagebuch.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte nicht falsch verstehen: klassischer Buchbinderleim, Weißleim macht schon Flecke, wenn er durchschlägt. Hier habe ich Leim genutzt, der leimgebende Kollagene aus der Natur nutzt, wohl aus knochen.So etwas wurde in früheren Jahrhunderten benutzt für Möbel z.B.

      Löschen
  9. Ach, bei den heutigen Stoffspielereien gibt es so viel, wo ich sage: Das möchte ich auch machen. Dein Buch gehört dazu. Wunderschön!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  10. Du Künstlerin! Toll ist das Buch geworden. Viel Freude beim Gärtnern!

    AntwortenLöschen
  11. Schön bis ins kleinste Detail!
    Ganz herzliche Grüße und eine schöne, neue Woche!

    AntwortenLöschen
  12. so ein schönes Buch. Ich wünsche dir viele tolle Gartenerlebnisse und positive Erfahrungen, die dann in deinem Blumenbuch festgehalten werden können. Es bringt dir sicherlich viel Freude.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  13. Die Verbindung von Stoff und Pappe finde ich sehr spannend und wenn es dann noch so hübsch und nützlich ist - übrigens eine hervorragende Idee über die Garten(miss)erfolge Buch zu führen!

    AntwortenLöschen
  14. Wunderhübsch! Mir gefällt gut, wie reduziert Du die Blumen "nachgezeichnet" hast. Dann viel Freude beim Garteln! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Wenn man selbst Hand anlegt weiß man was man hast. Das zeigt mal wieder der Beweggrund für Dein schönes individuelles Gartenbuch. Besonders der Buchrücken gefällt mir.
    Ich hatte gelegentlich überlegt, ob ich historische Handarbeitszeitschriften binde. Allerdings ahne ich, dass es nicht so leicht ohne Erfahrungen zu machen ist und bleibe lieber beim nähen.
    Danke für Deine Einblicke und Erfahrungen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht sehr nobel und gekonnt aus, Muster, Material und die Rückenbindung passen sehr gut zusammen.
    Du hast viel Raum für Einlagen gelassen, was möchtest Du da alles sammeln? Z.B. auch selbstgezogene Samen?
    Ich würde mich auch als "Junggärtnerin" beschreiben,
    (8 Jahre Balkongärtnerei), aber mehr als Kräuter und einige Zitronenbäumchen gelingt mir bislang nichs.
    Viel Erfolg mit der Gärtnerei wünscht Dir
    Tyche

    AntwortenLöschen
  17. Eine wunderbare Verbindung von Stoffspielerei und Buchbinderei! Und die dekorative Fadenheftung sieht so hübsch aus. Das Buch mit seinem weichen Einband wirst du bestimmt gerne in die Hand nehmen. Viel Freude damit! Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschön - Buch wie Buchbindung!
    Viel Erfolg beim Gärtnern und allen Eintragungen, die sicher viel Freude bereiten.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  19. Ein absolut würdiges Buch für eine Junggärtnerin... Möge es sich füllen und lauter Freuden hineinnotiert bekommen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...