Verschlusssache - klein, aber fein

Viele Warensendungen sind mit verschieden geformten Messingteilchen, die den wundersamen Namen Musterbeutelklammern haben, verschlossen. Als ordentlicher Aufheber, hat man davon dann einen Vorrat. Zur weiteren Nutzung bietet sich lackieren - Nagellack ist in den meisten Haushalten greiffbar, Lackstifte gehen natürlich auch oder Bekleben mit verwaisten Knöpfen - an. Schwupps, schon sind ein paar einzigartige Verschließer fertig.




 Zum Trocken habe ich sie in Metallklemmen gesteckt.


Kommentare:

  1. Das ist ja wieder mal eine tolle Idee!!! Ich bin auch eine ordentliche Aufheberin...

    lieben Gruß von Ellen

    AntwortenLöschen
  2. ach ist das süß. ich mag deine kleinen aber feinen sachen sehr.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee - danke fürs Teilen.
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Sieh mal, feine Idee hatte ich mit Edding nachgemacht. Und dann sagt die im Postamt zu mir: "Diese Klammern sind nicht für Briefe, nur für offene Warensendungen, also bitte in Zukunft unterlassen".
    Die sind manchmal so doof hier in Berlin, so doof und humorlos.

    AntwortenLöschen
  5. das kann mir einen ganzen tag retten, wenn jemand seine aufmerksamkeit auf messingverschlussknöpfe lenkt. danke dir. ich bin entzückt.

    AntwortenLöschen
  6. Diese Idee gefällt mir außerordentlich gut! Sehr fein! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Genial!
    In meiner Grundschullehrerinnen-Zeit habe ich öfters mit Musterklammern gearbeitet. Meine Schüler wären begeistert gewesen von deinen :-)
    Herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen
  8. @ suschna
    Humorlose Postler findest du überall. Finde es nur seltsam, dass man Briefporto erhöhen muß, weil zu wenig geschrieben wird, aber die die das dann aufleben lassen, werden mit
    Vorschriften dermaßen eingeengt.

    AntwortenLöschen
  9. was für eine witzige Idee, das peppt ja jeden Briefumschlag auf!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Was sind die entzückend!!! Die könntest Du jetzt auch als Handmade-Brads verkaufen ... :o))
    Danke für die tolle Idee!!!

    Und von den Dingern mit dem unaussprechlichen Namen habe ich auch schon einige gesammelt ... :O

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  11. So eine schöne Idee. Ich liebe diese Klammern, vor allem wegen dem Namen. Bei uns (in der Schweiz) heissen Sie "MusterohneWertKlammer".
    Liebi Grüess Jeanette.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...