Stoffspielerei 45 - GEOMETRIE - die Bauhausmeisterin

Unsere heutige Stoffspielerei zum Thema Geometrie ist meine Verneigung von Gunta Stölzl.
Hier viele ihrer Arbeiten, unbedingt scrollen und anklicken, die Minis werden größer. Als einzige weibliche Meisterin des Bauhauses hat sie selbst und mit ihren Studenten unglaublich Neues in der Webkunst vollbracht. Die Weberei war so erfolgreich, dass sie Gewinn für das Haus erwirtschaftete, aber immer klein geredet wurde, damit die Frauen mit ihrer Arbeit nicht in den Vordergrund rückten. Der sollte den Männern vorbehalten bleiben.




Hier kann man so viel von Ihren Textilien sehen, sie war eine unglaubliche Begabung, hat so vielseitig gearbeitet. Farblich brilliant und sicher, eine tolle Formensprache, ich komme immer wieder total ins Schwärmen, wenn ich etwas von ihr sehe.Viele moderne Patchworktechniken gehen auf ihre Entwürfe für Gewebtes zurück.

Sie war so unglaublich fleißig und kreativ bis ins hohe Alter. Werke von ihr kann man weltweit sehen. Diese Museen besitzen Arbeiten von ihr

Auch ich habe mich inspirieren lassen von ihren Entwürfen für Wandebhänge bzw. Teppiche. Die Komposition farbiger Streifen hat es mir angetan. Zum 100 Jahre-Bauhaus-Jubiläum haben Firmen einige ihrer Entwürfe (hier) umgesetzt,  so dass man jetzt Stölzel-Teppiche kaufen könnte.


Ein Ausschnitt aus einem  kleinen Katalog von Coultus, das mit zugeflogen ist.


Den Streifencharakter ihrer Webkunst wollte ich nun versuchen in Stoff umsetzen.



Viele Streifen in uni geschnitten, aus Baumwolle und Leinen ganz unterschiedlich breit. Das geht relativ schnell, länger dauert das Komponieren der Reihenfolge.

3 große Teile mit Streifen sind entstanden, die ich dann geteilt und neu zusammengesetzt habe.








So sind diese zwei Kissen entstanden. Die Rafinesse besteht darin, dass das Auge die weiterführenden Streifen wahrnimmt. Bei langen Stücken muß man dann beim Nähen auch exakt die Höhen treffen , sonst geht die Wirkung verloren und alles wirkt schief. Bei einem gewebten Stück ensteht diese Optik natürlich auf ganz andere Weise.

Die Varianten sind schier unendlich und man kann so wunderbar Reste verwerten, weil jede Menge einsetzbar ist. Ich habe übrigens Zuschnittreste, ein zu eng gewordenes Kleid und ein schon lang aufgetrennten Rock verwandt.



Seitlich eingeschlagen und mit Knöpfen festgenäht, pur ohne Knopfloch.


 Nun bin ich wie ihr gespannt auf die Mitstreiter zu diesem Thema

-  Christiane von Schnitt für Schnitt zeigt uns Geometrie in 3D

- bei  tyche gibt es Quadratlatschen zu sehen

- Gabi von made with blümchen ist in die Welt des Pojagi eingestiegen

- bei Frau nahtlust treffen sich Kreis und Quadrat

- bei der Selbermacherin Susanne gibt es frühlingshafte Geometrie

- Karin von grüner nähen-bunter leben führt uns in die Abstraktion des Obstes

- Julia von Hügelring schmückt ein Oberteil geometrisch

- bei Persilie&Co werden wir in die Tierwelt geführt

- Frau Machwerk zeigt einen ganz besonderen Quilt

- Maria von marys kitchen spielt wunderbar mit Jeans

-im  Handarbeitstagebuch wird nähen und sticken verbunden

- Frau Siebensachen- zum- Selbermachen läßt Körper entstehen

- Ute von textile werke hat sich farbig und ganz frei in der Fläche bewegt

- im zwischendurch -Blog hat Elvira  gedruckte Geometrie zu einer Tasche verarbeitet

- Ute von 123-nadelei arbeitete mit vielen Minis und hat noch viel zu tun

lilaundgelb zeigt einen großen Quilt in blau-gelb-schwarz

- bei mond gibt es heute dreiecke ganz anderer Art zu bestaunen





Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach eine Mail oder einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein - ganz persönlich und individuell.

Die nächsten Termine

28.04.2019: "100 Jahre Bauhaus"
bei Siebensachen zum Selbermachen https://siebensachen-zum-selbermachen.blogspot.co.at/ 
26.05.2019: "Heimat" bei Nahtlust https://nahtlust.de/ 
30.06.2019: "Afrika" bei made with Blümchen https://www.madewithbluemchen.at/ 
29.09.2019: „Miniatur" bei Feuerwerk bei Kaze https://feuerwerkbykaze.blogspot.com/ 
27.10.2019: "Handweben" bei Schnitt für Schnitt http://schnittfuerschnitt.de/ 
24.11.2019: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien https://naehzimmerplaudereien.com/






Kommentare:

  1. Liebe Karen, vielen Dank für die Einladung zu den Stoffspielereien zum Thema Geometrie. Meinen Beitrag findest du hier: https://huegelring.blogspot.com/2019/03/stoffspielereien-geometrie.html.
    Ich werde mir deinen farbenfrohen Beitrag gleich noch in Ruhe anschauen. Viele liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karen, endlich ist mein Beitrag fertig! Hier der Link: https://www.madewithbluemchen.at/stoffspielereien-im-maerz-geometrie Danke fürs Sammeln! Wir sind heute unterwegs zu einer Familienfeier, ich komme erst am Abend zum Lesen und Kommentieren. Darauf freue ich mich schon sehr! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karen, bei uns ist ein geometisches Patchwork entstanden hier zu finden: https://petersilieundco.com/2019/03/30/stoffspielereien-ein-geometrischer-baer/
    Herzlichen Dank fürs Einladen und Sammeln! Einen wunderschönen Sonntag.
    Viele Grüße, Anna @PeterSilie&Co

    AntwortenLöschen
  4. Oja, so schön deine Kissen, Karen! Ich mag die gedankliche Fortsetzung der Streifen, und auch die Farbzusammenstellungen finde ich grandios geglückt! Danke für die Gastgeberschaft. Das ist ein tolles Thema, und trotz meiner Matheunfähigkeit mag ich mich an solchen Streifen wie bei dir auch mal versuchen - hoffentlich werden sie dann nicht zuu krumm :-) Lieben Gruß. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag deine Farben so sehr! Sie bringen sich gegenseitig so zu Leuchten! Und das ist der perfekte Frühlings-Farbtupfer auf dem neutralen Sofa. Passt!
    Ich habe für das Thema auch gepatcht und wollte ursprünglich schwarze Streifen optisch weiterlaufen lassen, aber schlussends hat mein Wonky-Gen wieder durchgeschlagen und ich konnte mir diese Unregelmäßigkeit nicht verkneifen. Aber du hast schon Recht- sowas bringt Struktur und Ruhe.

    AntwortenLöschen
  6. Du bringst mich auf Ideen...für das nächste Stoffspielerei hab ich nun schon ein paar wunderbare Ideen, danke!

    Du hast hier tolle Farbkombis gewagt und mich sofort an meine Bauhausmuseenbesuche erinnert!

    Ich habe diese Woche auch schon am Geometrie in Stoff umgesetzt, bin nur leider noch nicht fertig mit dem Nähen. Das mache ich jetzt. Mein Betrag wird dann einfach aktuelisiert:

    http://marys.kitchen/stoffspielerei-geometrie-mit-jeans-fuers-wohnzimmer/

    Danke fürs Sammeln,

    einen wunderschönen Sonntag wünsche ich dir noch,
    liebe Grüße aus dem nagelneuen Kreativzimmer im Allgäu
    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Gleich vorab: der erste hier-link funktioniert nicht...es kommt eine Error-Meldung!
    Nach diesem inspririerenden Beitrag bekomme ich ja gleich Lust, mich auch einmal wieder an die Nähmaschine zu setzen! Die Leuchtwirkung der Farben ist enorm, komplementär! Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, ein orangerot gegen türkis zu setzen, aber es sieht super aus!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs aufmerksame Lesen, habe den link ausgetauscht, weil der andere nicht mehr auffindbar.Ist vielleicht sogar noch interessanter.

      Löschen
  8. Annelies Englram31. März 2019 um 13:32

    Liebe Karen,
    danke für das Thema (obwohl ich es mir diesmal leicht gemacht habe) und das Sammeln. Die Textilkünstlerinnen am Bauhaus wurden ja von ihren männlichen Kollegen nicht sehr ernst genommen. Aber auch die schönste Einrichtung braucht Teppiche, Vorhänge, Decken u.a. damit sie nicht kalt und ungemütlich daherkommt. Du hast eine schöne Ehrung für eine von ihnen gefertigt und sicher ganz in ihrem Sinn. Meinen unausgegorenen und nur angefangenen Beitrag findest Du unter:://handarbeitstagebuch.de/wp-admin/post.php?post=76&action=edit Ich hoffe, ich habe das richtig gemacht.

    AntwortenLöschen
  9. Super! Du hast den Charakter von Gunda Stölzls Arbeiten wunderbar umgesetzt. Die Wahl deiner Farben gefällt mir ebenfalls ganz ausgezeichnet, auch (oder gerade) wenn ich selbst eher zu ruhigeren Farben gegriffen hätte. Deine Arbeit geht sehr in die Richtung dessen, was ich für den nächsten Monat gemacht habe.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Links. Beeindruckende Künstlerin. Die Farben deiner Kissen sind schon sehr cool.
    Ich habe meinen Beitrag auch fertig bekommen. Freue mich über eine Verlinkung. Das Thema war für mich eine Herausforderung, aber am Schluss hat es mir sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank dafür.

    https://textilewerke.blogspot.com/2019/03/stoffspielerei-geometrie.html
    Danke und viele Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Karen, Gunta Stölzl ist auch bei mir schon lange auf der Bewunderungsliste. Ihre fein ausbalancierten Farbstreifen verblüffen mich immer wieder. Deine inspirierten Kissen stehen dem in Nichts nach. Super schön geworden.
    Ich habe mich an einem 'alten' Projekt ausgetobt, das du hier https://zwisch-en-durch.blogspot.com/2019/03/stoffspielereien-geometrie.html finden kannst. Danke für's Verlinken und Sammeln.
    Schönen Sommerzeit-Sonntag. Liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  12. Beim Bauhaus, speziell den Designs der Frauen geht es mir wie Dir. Auch ich habe ein paar Designs "gepinnt" und hoffe, diese mal als Stoff-Fläche nachzuvollziehen.
    Der Verlauf der Streifen als Kissen ist anders spannend und gefällt mir.
    Auf meinem Blog habe ich EPP-Patchwork geometrisch entschlüsselt. Ein Thema, das sehr vielfältig ist. Alleine hat man allerdings immer nur eingeschränkt Beispielmaterial zur Hand.
    Danke für das inspirierende Thema, das dazu anregt mal hinter die Kulissen zu sehen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  13. Ich hätte mich nie getraut, diese Farben miteinander zu verwenden! Aber das Ergebnis ist sehr fein und ein richtiger Hingucker. Danke für das Thema und die Hinführung zum Bauhaus-Thema im nächsten Monat (da bin ich dann hoffentlich wieder dabei - ich mache familiär bedingt eine Pause).
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Karen,
    ich bin dieses Mal wieder dabei:
    https://bimbambuki.blogspot.com/2019/03/stoffspielereien-geometrie.html
    Heute Abend werde ich mir alle Beiträge in Ruhe angucken, darauf freue ich mich schon.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Karen,
    Deine Kissen gefallen mir sehr sehr gut!!! Tolle Farbwirkung durch die Kontraste und echte Hingucker. Die einfachen Dinge sind ja oft die Schönsten.
    PS:
    Und schau mal hier, ich habe auch einen Beitrag zum verlinken:
    https://lilaundgelb.blogspot.com/2019/03/stoffspielerien-quilt-floating-squares.html
    Danke.

    AntwortenLöschen
  16. Wie schön, dass du Gunta Stölzel ein Andenken setzt! Ich habe aus Anlass des Jubiläums vor Kurzem ein Buch über sie gelesen und musste dabei auch feststellen, dass man über sie und die Textilwerkstatt, obwohl sehr erfolgreich, so wenig weiß.
    Eine tolle Farbkombination haben deine Kissen, sehr effektvoll! Die wird man bestimmt lange anschauen können, ohne dass sie langweilig werden.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Karen, jetzt lese ich alle Beiträge in Ruhe nach, und habe gerade auch einiges über Gunta Stölzl gelesen. Ihre Entwürfe gefallen mir sehr. Danke, dass Du sie vorstellst, das ist auch sehr inspirierend fürs Thema im April! Dass ich bisher so blank bezüglich "Bauhaus" war liegt weniger daran, dass ich Österreicherin bin, und mehr daran, dass ich so wenig Ahnung von Kunstgeschichte habe. Jetzt, beim Recherchieren für die Stoffspielereien im April, sehe ich viel Bekanntes, von dem ich nicht wusste, dass es dem "Bauhaus" zuzuordnen ist. Da wird eine Bildungslücke bei mir gefüllt, hab Dank dafür. Und Deine knallig leuchtenden Kissen finde ich toll! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  18. (Tyche bietet Dir ihre Sockenwolle-Kärtchen an, hast du gelesen? Sonst fliegen sie ins Altpapier.)

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Karen,
    ich besitze das wunderbare Buch "Gunta Stölzl - Meisterin am Bauhaus Dessau" und erst vor kurzem habe ich wieder darin geblättert. Gunta Stölzl war eine großartige, unglaublich kreative Künstlerin und soweit ich weiß, die einzige Meisterin im Bauhaus. So viele ihrer Arbeiten und Entwürfe bieten Anregungen zum Umsetzen in "Stoffspielereien".
    LG Renate D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückliche! Ich habe es einen Abend genießen können bei einem Textilertreff, denn es ist nicht mehr zu bekommen.ein wahrer Schatz.

      Löschen
  20. Liebe Karen,
    ich bin den Links gefolgt und habe auch noch anderswo Werke von Gunta Stölzl angesehen, wow, sie war eine grandiose Künstlerin.
    Du hast hast sich super von ihr inspirieren lassen und voll schöne Kissen genäht, so clean.
    Kleisterpapier: Heute morgen habe ich ein vor Tagen gekleistertes Papier mit frischem Maistärkekleister pur, also ohne Farbe eingepinselt, ein wenig gewartet und dann mit meinen selbstgeschnitzen Stempeln gestempelt und siehe da, die alte trockene Farbe wurde angelöst und der Untergrund (alte Buchseite) wurde wieder sichtbar, nach dem Trocknen sieht man die gestempelten Blümchen und Blätter ganz deutlich, während dem Stempeln kann man sie nur erahnen. Jetzt wo der Druck weg ist -erste Frühlingspost - kommen mir ganz neue Ideen, ich bleibe dran.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  21. bei dir ist es schön, jetzt muss ich noch alle andere anschauen... falls mir die zeit nicht ausgeht... bises

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde das Kissen großartig - und danke auch für die Links zu Gunta Stölzls Werken, da werde ich mich mal durchklicken. Ich habe ehrlich gesagt von ihr noch nie etwas gehört - aber was Du schreibst, macht mir sehr neugierig, sie zu entdecken. Danke Dir sehr für die Inspiration! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  23. Schau mal, hier habe ich noch einen Beitrag auf Deutschlandradio Kultur über Gunta Stölz gefunden: https://www.deutschlandfunkkultur.de/serie-frauen-im-bauhaus-gunta-stoelzl-streng-und-kreativ.1013.de.html?dram:article_id=437535
    Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  24. Wunderbar, dass du gleich weitergesucht hast,ja Deutschlandfunk macht eine Serie Bauhausfrauen.Auch das Buch "Frauen am Bauhaus" von Ulrike Müller ist sehr lesenwert.

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Karen, die Kissen sind toll! Die Farbzusammenstellung ist modern und fröhlich und farbig, ohne schreiend bunt zu sein. Die Inspirationsquelle versteht man, aber du hast etwas eigenes daraus gemacht. Wie schön!

    AntwortenLöschen
  26. seit ich vor jahren in dessau im bauhaus museum die ersten werke von gunta stölzl, anni albers u.a. sah, bin ich eine ganz große liebhaberin ihrer arbeiten. weißt du, dass vom 5.5.-4.8. dieses jahres in den kunstsammlungen chemnitz eine ausstellung "bauhaus, textil und grafik" stattfindet? für mich wohl zu weit entfernt, aber für dich eher besuchbar! ich hoffe ja dann auf einen bericht von dir mit vielen fotos ;))!
    deine kissen finde ich oberschön - und hätte ich eine nähmaschine, ich glaube, ich würde mir sofort stoff besorgen. deine farbwahl ist klasse. ich wäre nie auf die idee gekomen, diese farben zu kombinieren, aber dein ergebnis ist so toll geworden! jetzt bin ich gespannt, was du noch zum april-thema zu bieten hast!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! ja , von der ausstellung weiß ich natürlich und eine Fahrt ist auch schon geplant.daruaf freue ich mich schon. Die Kunstsammlungen in Chmenitz machen gute Ausstellungen. Wie das mit Fotos aussieht, werden wir sehen.Nach wie vor nicht überall möglich.

      Löschen
  27. Toll!
    Einfach nur toll!!!
    Ich grüble ja schon die ganze Zeit was ich zum nächsten Thema beisteuern könnte *grins*
    Es hat mir richtig viel Spaß gemacht bei der Stoffspielerei mit zu machen!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Karen,
    die Kissen sind wunderbar geworden, ganz entsprechend Hemd der Anforderungen des Bauhauses: Kunst und Handwerk müssen perfekt sein.
    Danke auch für den Hinweis auf Gunta Stolz, die war bisher unbekannt. Als Vorbereitung auf das nächste Thema werde ich mich mit den Maximen des Bauhauses beschäftigen.
    Möchtest Du die Garnkaertchen haben? Meine e-mail Adresse ist slhcologne@gmail.com
    LG Tyche

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Karen,
    die Kissen sind wunderbar gelungen und entsprechen genau den Maximen des Bauhauses. Gunta Stolz war mir bislang unbekannt, vielen Dank für den Hinweis und die vielen Bilder! Als Vorbereitung für die nächste Stoffspielerei werde ich mich intensiver mit dem Bauhaus beschäftigen.
    Möchtest Du die Garnkaertchen haben? Meine e-mail Adresse ist slhcologne@gmail.com
    LG Tyche

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...