Stoffmanipulation 3 - heiter bis wolkig



Ich habe mir dieses Mal reihen oder rüschen als Thema vorgenommen. Das ist ja nun wirklich ziemlich üppig und vielfältig in der Ausführung möglich. Mich für eine Lösung zu entscheiden, war nicht ganz leicht. Wie zu Beginn der Aktion festgelegt, sollte es am Ende immer eine kleine Tasche werden.

Ich habe die doppelte Menge Stoff zum Reihen genommen, also 100 %, das ist wirklich viel.

An beiden Seiten geriehen, entsteht dieses Bild.



Um es ganz plastisch zu bekommen, habe ich jetzt die Rückseite mit einem anderen Stoffstreifen in der Länge verkürzt. Und schon hat man ein Faltengebirge.



Dann kamen drei schwarze Streifen dazu, die die Fläche in kleinere Segmente teilen sollten, um einen wolkigen Charakter zu bekommen.



Dieses Mal hat die kleine Tasche auch gleich ein Futter bekommen.



 


Doch schon ein ungewöhnliches Teil und mir fällt gerade auf, dass eine Frontalansicht fehlt. Werde ich nachreichen.
Nun bin ich wie immer neugierig, was meine Mitstreiterinnen so Experimentelles versucht haben.
Bei suschna gibt es eine kleine Übersicht.

Kommentare:

  1. ja, auf die frontalansicht bin ich auch gespannt.
    so untenherum kann ich mir das gerade nicht vorstellen.
    aber - mir gefällt was ich sehe. der grobe und doch feine stoff. die 3 teilung im frontbereich und die falten-rüschen.
    und der rote reißverschluß.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ist das eine Tasche, die auf Wolken schwebt?
    Durch den sachlichen Stoff sehen die Rüschen eher skulptural als verspielt aus, das gefällt mir, und die schwarzen Linien sind unverzichtbar. Toll, wie das korrespondiert: Linien und Karofutter.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  3. Sehr suverän gestaltet:
    Der knallrote Zip mit dem schönen Anhänger, die schwarzen Streifen und die Bändigung des Volumens.
    Wer hätte dieses Potenzial in dem gähnlangweiligen grauen Stoff vermutet...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine gute Lösung, damit alles nicht zu rüschig und lieblich wird: Gedeckte strenge Stoffe zu verwenden. Du schaffst da ja wirklich ein tolle, stimmige Serie.

    AntwortenLöschen
  5. oops, wusste gar nicht, dass 'Tasche' die Ideen-Vorgabe ist fuer die Stoffmanipulationen; kann damit natuerlich 'ueppig an Taschen-Anzahl' fuer Dich als Teilnehmer werden ;-)
    Danke zumindest fuer den Lehrgang und fuer's Zeigen!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  6. tolle tasche!!!
    besonders gut gefällt mir der zipper und die art, wie du ihn eingenäht hast.
    hab letztens auch eine handgesmokte arbeit auf meinem blog gezeigt, hast du es gesehen?

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  7. Cool!!!
    ja, die Frontansicht musst Du noch einstellen.
    Sieht sehr sehr schön aus!! Besonders auch mit dem kontrastierenden Reissverschluß.
    vg, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. € gerlinde

    Die Vorgabe, dass es eine Tasche werden soll, habe ich mir nur selbst gestellt, damit es nicht noch mehr Ufos werden.

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde deine Taschenkreationen unglaublich schön. Diese Rüschen haben mich auch schon gereizt und es ist schön, sie mal umgesetzt zu sehen. Für ein Vorderseitenfoto wäre ich auch noch dankbar.

    Du hast auf jeden Fall ein gutes Händchen für die Gestaltung mit diesen Farben! Toll.

    AntwortenLöschen
  10. Spannendes Gerüsche, sieht bestimmt auch auf grosser tAsche gut aus!

    AntwortenLöschen
  11. Ich verfolge euer Projekt mit großem interesse - finde toll, was jede so macht aus dem Thema! Grauen Stoff finde ich nicht gähnlangweilig,wie oben mal vermerkt - sondern höchst spannend und zu kreativen Höhenflügen verleitend -so wie hier!!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  12. hab mich grad ein wenig durch dein blog geklickt und mich über die vielseitigkeit gefreut - und darüber, dass du meine leserin geworden bist. ich schau jetzt öfter mal bei dir vorbei. gruß von mano

    AntwortenLöschen
  13. Wie ich die Rüschen finde, weiß ich so gar nicht. Aber das Gesamtassemble ist toll. Bei deiner Art, den Reißverschluss zu nähen mit den hohen Kanten (wie auch immer sich das nennt) plus den bedeckten Enden, juckt es mich total in den Nähfingern (und mal nicht in den Kletterfingern, wie sonst überwiegend zur Zeit).

    Sehr herzliche Grüße
    Tally

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...