Gotha zieht an


Mit diesem mehrdeutigen Titel kann man in Thüringen drei herrliche Ausstellungen zum Thema Kleidung sehen. Schon die Eintrittskarte macht neugierig. "Samt und Seide", eine der drei Ausstellungen, war wirklich sehr reizvoll, viele Stücke von Sammlungen aus ganz Deutschand durch mehrere Zeitepochen konnten betrachtet werden. Originalkleidung bekommt man immer selten zu sehen, da Licht und Luft den Stücken arg zusetzen.


Weil alle Teile in stark abgedunkelten Räumen gezeigt wurden, gibt es auch nur unscharfe Bilder. Ein Stativ hatte ich gerade nicht im Handtäschchen. Leider, denn es gab von diesem Teil keinen Katolog.
Bis zum 25.Oktober läuft diese Ausstellung noch, also wenn ihr zufällig in der Nähe seid und Stoff und Nähen liebt, dann nicht versäumen.
Erst jetzt sehe ich dass die feine Kleine der 3 nur bis Ende August ging!!!!

Kommentare:

Meertje hat gesagt…

Das hat bestimmt Spaß gemacht.
Leider zu weit weg für mich!
Liebe Grüße Miriam

Lucy in the Sky hat gesagt…

Das hört sich sehr interessant an! Leider wird es mich wohl auch nicht in die Gegend verschlagen, aber wer weiß, vielleicht ergibt sich ja was. Danke jedenfalls für den Hinweis.

Schönes wochenede! Lucy

griselda hat gesagt…

Es ist doch faszinierend, welche Kunstwerke damals mit einfachsten Mitteln und einer gehöreigen Portion Fleiß entstanden sind.
Handarbeit!
Die Kleidungsstücke sind meist nicht so mein Ding (pieksende Korsette drunter....), aber ich ziehe wirklich den Hut vor der Könnerschaft.

suschna hat gesagt…

Hier in Berlin im deutschen historischen Museum gibt es auch eine kleine Abteilung mit alter Kleidung - da drücke ich immer meine Nase platt. Ich würde die Ausstellungen auch gern sehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...