Papierliebe

Ich liebe es Dingen eine zweites oder drittes Leben zu ermöglichen und hebe deshalb meist viel auf, weil mir für fast alles etwas einfällt. Ob ich dann dazu komme, ist wieder etwas ganz anderes. Meine Neujahrspost ist dieses mal in diesen Papieren gereist - Kalligrafieübungen, ein lang aufgehobener Puppenkalender und einer über Glasperlen vom vorigen Jahr.


Und hier die schönste Karte, die ich bekommen habe - ein Linoldruck, natürlich Eigenproduktion. Sie gefällt mir so gut, dass ich sie rahmen möchte. Danke Uta.

Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Papier hat so viele schöne Seiten, ich bin gespannt, was daraus noch wird.
In einem Blog hatte ich mal gelesen, Seiten aus alten Büchern statt Tapete zu benützen .... fand ich spannend - nicht die ganze Wand ... aber vielleicht eine Ecke mit ein paar Seiten, die einen besonderen Wert haben, zu bestücken.
Liebe Grüße
Manu

kaze hat gesagt…

Ja, Papier hat auch grenzenlose Möglichkeiten, Buchseiten an der wand kann ich mir auch gut vorstellen, obwohl ich wohl ein intaktes Buch nicht zertrennen könnte...
LG karen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...