vom Baum zum Quirl

Obwohl schon Österliches gesichtet wurde, geht es hier sanft zu. Unser Weihnachtsbaum steht fast den ganzen Januar noch und dieses Jahr wurde ihm endlich das zweite Leben zuteil. Vor langer Zeit fasziniert in einem Heimatmusem gesehen und später hier entdeckt, wie man das so selber hinbekommt. So stand es seitdem auf der Liste und dieses Jahr nun endlich probiert wie eine Baumspitze zum Küchenhelfer werden kann.




Die oberen Astkränze eignen sich bestens zur Quirlherstellung und wenn wir schon einen natürlichen Baum im Zimmer haben, um so schöner  noch etwas Sinnvolles daraus zu machen. Zusammengebunden wird die Spitze ein wenig gekocht. Mit Wasserdampf wurde ja auch das Holz für die berühmten Thonetstühle gebogen.






































Danach gebunden trocknen lassen, am nächsten Tag kann man  mit dem Schälen beginnen. Küchenmesser und  Scalpell kamen zum Einsatz.


Die Quirlflügel sind noch etwas lang, aber warum nicht. Kurze Quirle besitzen wir schon. Und Holz ist antibakteriell, was Besseres gibt es für die Küche nicht.


Kommentare:

  1. diesen hübschen quirl hab ich schon öfter mal gesehen, aber ich habe es in zeiten, wo es hier noch einen tannenbaum gab. leider nicht geschafft mir einen herzustellen. nächstes jahr sollte ich dann mal hier schauen, bevor die bäume der nachbarschaft hier von der müllabfuhr abgeholt werden!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee! Ich benutze nur Holzlöffel und Holzbretter, da würde so ein Quirl gut dazupassen. Nur, wir haben schon lange keinen Weihnachtsbaum mehr. Da frag ich die Nachbarn nächstes Jahr.
    Liebe Grüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  3. So eine gute Idee, danke fürs Teilen. Nächste Weihnachten werde ich daran denken.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Der ist aber besonders schön geworden - und die Quirlkraft ist bestimmt hervorragend!!
    Unser "Vorrat" an solchen Küchenhelfern ist auf Jahre hinaus auch schon lange gesichert ;-))
    Eine gute Woche,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Wie toll ist das denn!
    Ich wüsste zwar nicht, was ich mit einem solch großen Quirl mischen sollte (bei mir im 1-Personen-Haushalt gibt's nur kleine Töpfe), aber er ist so schön anzusehen mit dem geschälten Holz!
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...