Flunkerflundern

Flundern sind verrückte Fische, habe zwei Augen auf einer Seite und gehören zu den Plattfischen. Es gib sogar ein albernes, herrliches Lied über Flundern , was ich als Kind schmettern konnte. Hier gibt es Text und Noten. Die ersten Seiten des neuen Buches werden also fischig - ein altes, immer frisches Thema bei der Müllerin.






Die mit den orangenen Punkten sind eher Schollen, aber ganz nah bei den Flundern!


Meine Muster sind diesen Mittwoch eher auf dem Fisch, als mit ihm !




























Die Ideen wachsen hier immer beim Machen, das ist das Schöne an dieser Aktion.

Kommentare:

  1. Schön, dein Blick auf den Tisch und Flundern sind praktisch zum Mustern weil sie so symmetrisch sind... meine Schnittfische darfst du übrigens gerne als Spitze klöppeln, ich gebe dir die Lizenz dafür!
    Musterdank und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Bei Flundern denke ich immer an ein Spiel, was es früher einmal gab. Deine sind ganz besonders schön. Sie schauen so nett drein. Toll, Dein kreativer Arbeitsplatz.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. also Flunkerflundern finde ich als Wort ja entzückend und besonders schön! Und die Fische mit Musterkleidern sind auch perfekt für das Bad im großen, tiefen Blau! Sehr gelungen! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schön anzuschauen, überhaupt und auch bei dir, die Flundern. Aber das Verspeisen....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Fröhliche Flundergeschichten. Ich mag sie - deine bunte Musterflunder ist toll und du könntest damit in Produktion gehen - als Tapete, als Stoff......
    Genial!!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Lovely blog. Thanks for sharing with us.

    AntwortenLöschen
  7. .. herzlichen Dank für den Ohrwurm liebe Karen,
    ich hatte das Lied direkt im Kopf obwohl ich es schon Jahre, nein Jahrzehnte nicht gesungen habe...und sogar alle 5 Strophen, bei deiner Version würde aus den letzten beiden eine gemacht...deine Flundern sind toll, die machen gute Laune ts ta ta,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte das Lied auch total vergessen, aber es ist wirklich ein Ohrwurm. Den Text kennen ich etwas anders, aber das ist ja oft so.

      Löschen
  8. ....sss tata tiralala... ist schon wieder im Kopf ;-))
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Karen, natürlich war ich doch gleich hier und hatte auch etwas geschrieben zu deinen schönen Flundern und sehe jetzt, dass mein Kommentar tatsächlich gar nicht da ist. Versteh ich nicht...
    Früher dachte ich, dass die Flunder nur ein anderer Name für die Scholle ist und habe gerade noch mal nach gelesen. Sie gehören zur Familie der Schollen.
    Also nochmal platte Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. nich wundern, es gibt flundern! ja, ich habe jetzt auch einen ohrwurm. schöne plattfische hast du kreiert!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. ach...april ist nicht mehr weit! :)))

    AntwortenLöschen
  12. schön deine Flundern...! Und das Wort "flundern", finde ich, sollte in unser aller sprachgebrauch aufgenommen werden!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...