einfach alles verwenden

Die Jüngste drückt schon eine Weile nicht mehr die Schulbank und beim Aussortieren des Schulmaterials blieben noch ein paar Umschläge aus Folie drüber. Die meisten Exemplare waren in Papier eingeschlagen, aber es gibt zahlreiche Bücher, die in den Klappen Tabellen und Karten haben, die oft gebraucht wurden, also kommt man um Plastik nicht drumherum.



Aus diesen Umschlägen habe ich jetzt mit alten Reißverschlüssen ein paar praktische Taschen genäht zum Sortieren von Stoffrestchen und vorbereiteten Schablonen für paperpiecing. Da nur gerade Kanten, ist auch kein Schrägband notwendig, es können ganz gerade Streifen sein.
Beim ersten Versuch dachte ich noch, ich kann es in einem Stück verwenden, aber da hatte ich übersehen, dass die Folie sich nicht wie Stoff bewegen läßt. So mußte man dem Umschlag einmal zerschneiden.
Es geht flott und wenn man die Dinge gleich sieht beim Suchen und nicht erst x Schachteln öffnen muß, finde ich das wunderbar.




verlinkt zum creadienstag

Kommentare:

  1. Toll, diese Verwertung! Leider habe ich solche Buchumschläge schon lange nicht mehr.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Toll; viel schöner als meine Ziplock-Tüten und es spart Plastik.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  3. So simpel und doch braucht es eine Inspiration. Danke, ich habe auch noch solche Umschläge und allerhand alte Reißverschlüsse. Da ich auch immer ein paar kleine Projekt parallel laufen habe, könnte ich die gut in diesen Taschen platzieren, sehr übersichtlich. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal eine klasse Idee!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Ja, wennschon Plastik, dann verwenden bis zum letzten. Toll... Ich gestehe, ich habe mir dieses Jahr ein paar transparente Plastik-Kästen und -Kistchen gekauft für Stoffe... toll, wenn man gleich von außen sieht, was drin ist in der Kiste... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Supergute Idee, ich muss jetzt gleich mal im Regal gucken, was da immer verlassenen Kinderzimmer noch so steht.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. ...tolle Idee, liebe Karen,
    die nicht mehr gebrauchten Umschläge so zu neuem Leben zu erwecken...die Umschläge sind sehr praktisch und sehen auch noch gut aus...klasse,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Deine Idee zur Wiederverwertung toll! Sieht mit den Schrägstreifen sooo hübsch aus. Viel hübscher als die Gefriertüten denen ich ein zweites Leben für Projekte verwende, weil sie schon Löcher oder Risse haben, ich sie aber noch nicht wegwerfen möchte. Sehr schön, diese Idee merke ich mir gerne! lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Toll, toll, toll ... und so simpel, dass ich nie drauf gekommen wäre. Erst gestern hatte ich solche Hülle in der Hand. Danke für die Inspiration!
    LG!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne, nachhaltige Idee, ich sollte mich doch mal an die Nähmaschine trauen!

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee, und mit den Einfassbändern sehen die Täschchen nicht nur sehr stylish aus, sondern du hast auch das Wenden der Plastik vermieden, das ja nie ohne Knicke funktioniert. Super! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Als Recycling-Fan finde ich diese Idee natürlich auch super! LG Ulrike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...