Zeitsprünge in Kostümen

Die Jahresausstellung des Studienganges Kostümgestaltung der HfBK ist für mich immer ein echter Höhepunkt im Frühling.



Mit dieser herrlichen Karte wird sie beworben.

Das Palais ist ein sehr passende Kulisse. Der Förderverein ermöglicht es und der Eintritt ist auf Spendenbasis. Man steht unmittelbar vor den Objekten, keine Scheibe behindert das Detailgucken,
Die Semesteraufgaben sind natürlich immer anders und es macht große Freude, den Ideen nachzuspüren, die die Studenten zu ihrer Umsetzung bewogen haben. Es gab z.B eine Aufgabe "Africa meets Barock" - tolle Ideen .
Die Kostüme sind meist beschriftet u.a. auch mit den Arbeitsstunden und dem eingesetzten Materialwert, so dass man eine ungefähre Ahnung von dem Pensum und Aufwand bekommt.



 und sich evtl. auch Gedanken macht, was der Aufwand wäre, als man diese Kleidung noch komplett per Hand genäht hat. Oben- Ergebnisse eines Miederkurses.


Die Vorlage hierfür war das recht bekanntes Gemälde von dem flämischen Renaissancemaler Marcus Gheeraerts the Elder (ci. 1520 -90). Unterkleidung muß für eine solche Garderobe natürlich auch gefertig werden. Satte 296,75 Arbeitsstunden!






Noch viel mehr ist zu sehen, z.B. Allraunen wie bei Harry Potter und allerlei andere Filmgestalten,
die Blaue im Wartehäuschen von der Karte natürlich auch. An einem heißen Frühlingstag ist so ein historisches Gemäuer auch eine angenehme Erfrischung.




Kommentare:

  1. liebe es solche zauberhafte künstlerische zusammen-stellungen zu sehen * danke fürs zeigen !

    AntwortenLöschen
  2. wirklich fantastisch! da hätte ich auch gern herumgestöbert und wäre wahrscheinlich an vielen wunderbaren details hängengeblieben. tolle fotos!!
    liebe grüße und eine gute neue woche,
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Das ist atemberaubend! Wie gerne würde ich da in aller Ruhe durchbummeln und alles bewundern. Eine herrliche Kulisse für außerordentliche Arbeiten!
    Danke fürs Zeigen.

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Nähkünste vom Feinsten, und dazu noch in diesem Ambiente! ... und ein echt gesmoketes Kleid habe ich auch ausmachen können!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Ich liebe solche "Leistungsschauen" der Ausbildungsstätten. Da gibt es immer viel "Input" fürs eigene kreative Tun.
    Schöne Fotos!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...