Mail-Art für Schriftwütige

Die Papierflüsterer hatten im letzten Jahr beschlossen, dieses mit einer Mail-art-Aktion zu beginnen, um so richtig schön warm zu laufen, schriftmäßig! 5er- Gruppen wurde gestartet als Reigen. Jeder ist mit einem Thema unterwegs und es macht solchen Spaß, man muß sich auf jeden neu einlassen. Ich übe gerade wieder Kurrent , um mit einem Gedicht aus dem 19 Jh. zu ergänzen.


Die Kurrent war das Pendant zur englischen Schreibschrift und ist auch öfter reformiert worden, aber eine sehr schöne Schrift, wie ich finde. Bei alten Texten oder Postkarten schafft man es ganz gut sich einzulesen, nicht immer komplett, aber zum großen Teil.

Wer schafft es den Spruch auf dem weißen Blatt zu lesen?

Die Gedichtversuche sind noch stark fehlerhaft.

Und schöne Schriftpost im Sechseck habe ich auch ganz passend erhalten, ganz lieben Dank!!!

Kommentare:

  1. Ui, wie fein, wie fein und ich bin schon so gespannt, mehr davon zu sehen. Ich fürchte, ich werde ein Weilchen zum Einlesen brauchen (Jahre...?), aber es ist einfach auch herrlich anzuschauen. Toll, eure Aktion!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Karen, was für eine schöne Aktion!!! Ja, dank dem Bassum-Kurs bei Birgit letztes Jahr kann ich es lesen! Mir gefällt der Spruch sehr, ist der von dir????? Darf der verwendet werden? :)
    Begeisterte Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich kann den auch lesen und kannte ihn noch gar nicht. Deshalb auch von mir die Frage: Ist der von Dir? Schöne Schriftproben!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  4. Ihr lieben Zwei
    als Schreiberling notiere ich seit langer Zeit Sprüche ind Zitate in einem Buch.
    wenn Herkunft klar, dann mit Name und Adresse.
    Aber es gibt eben auch welche, die man schon ohne Urheber findet. So ist es hier auch, für diesen habe ich leider keinen zu bieten !
    Man eiert ja immer ganz schön bei diesen Urheberfragen.
    Ich habe den einfach mal eingegeben und bin auf einer Seite namens Spruch-des-tages-org herausgekommen, dort aber auch kein Autor, aber immerhin.

    AntwortenLöschen
  5. Ha, ich konnte den Spruch nicht ganz lesen, Tante Googel hat mir dann aber dabei geholfen...
    Ich bin ja ein großer Bewunderer der Schönschrift - leider selber talentfrei.
    Bis jetzt habe ich leider auch noch keinen Kalender von Eurer Gruppe und es hängt noch der letzjährige Papierflüster-Kalender.
    Und wie schön, dass Du Post von Ulrike bekommen hast.
    winterliche Grüße
    Margot

    AntwortenLöschen
  6. meine mutter schrieb in kurrent ..ich habe mehr taschen als dinge :))) liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  7. ja, ich kann es noch lesen. ich hab ja noch sütterlin in der schule schreiben und lesen gelernt, das ist ja sehr ähnlich. entziffern kann ich es meist, aber schreiben gar nicht mehr. und da ich damit in der schule ziemlich traktiert wurde (schönschreiben bitte!), habe ich heute so gar keine lust es wieder zu lernen. da mag ich kalligraphie einfach lieber und würde gern mal einen kurs besuchen.
    mailart-aktionen finde ich aber immer toll - egal in welcher schrift!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. ...ich habe mir das Bild groß gemacht, dann konnte ich den Spruch lesen...der gefällt mir gut, den kannte ich noch nicht...die Schrift gefällt mir auch und ich bewundere, die Kunst, so zu schreiben...

    ein schönes Wochenende wünscht dir
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. fein diese schriftart zu üben * leider kann ich den spruch nicht lesen !
    lieber gruss

    AntwortenLöschen
  10. Das Lesen klappt, aber nur in der Vergrößerung.-
    Mein Vater hat all diese alten Schriften noch mit Tusche und Feder geschrieben, so zu seinem privaten Vergnügen, beruflich war da eine ganz neuzeitige, sachliche Schrift gefragt, die ich aber auch sehr gemocht habe. leider habe ich auf diesem Gebiet extrem nachgelassen... Schön, wenn du Lust dazu hast.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaub's nicht, wie fein und regelmäßig du diese schöne Schrift beherrschst - da werde ich im Leben niemals hinkommen! Tolle Idee auch, auf Packpapier zu schreiben, das sieht zum einen sehr edel aus, zum anderen hast du gleich die Linien darin.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  12. Staun, so fein geschrieben! Ich kann es nicht lesen, das liegt aber vielleicht auch ein bisschen an der falschen Brille auf meiner Nase ;-), liebe Grüsse ins Wochenende, Ina.

    AntwortenLöschen
  13. Annick (zotvanletters.blogspot.com)27. Januar 2018 um 22:28

    wow.Bin sehr beeindruckt !

    AntwortenLöschen
  14. Oh sieht das fein aus! Ich bin für diese schönen Schriften leider die wandelnde Ungeduld.... Was ist das für eine Schrift auf dem zweiten Umschlag von oben? (Rot Karen...) die würde mir gefallen, lach. Ich bewundere Euch Schriftkünstlerinnen. Und Du hast bei Dirk Lange nen Kurs gemacht! Toll! Ich seh ihn immer alle 2 Jahre, wenn er in Mainz ist und decke mich mit seinen wunderbaren Papieren ein. Letztes Jahr hatte er das erste Mal sein Werkzeug dabei und hat Schaumarmorieren gemacht. Hachz. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...