Nadelköcher selbst gemacht



Vor Jahren sah ich auf amerikanischen Blogs Nadelspielhüllen für den Transport aus gedrechseltem Holz , sehr edel und praktisch. Recht kostpielig und auch Holz hat sein Gewicht . Hatte schon überlegt so etwas aus einer Zahnbürstenhülle zu bauen, aber Plaste und sägen? Gefiel mir beides nicht. Inzwischen gibt es das aus Pappe käuflich zu erwerben und da erwacht doch sofort das kreative Räderwerk.


Die Papprolle vom Küchenpapier quer halbieren und längs aufschneiden,


 zusamenrollen, mit Malerkrepp fixieren und einen Schlitz einschneiden, der so groß ist, dass er einen Strumpf aufnimmt.



Da ich auch kleine Papierreste aufhebe, fand sich passenderweise ein Stück mit einem Strickdruck.
Mit Bubi-leim kaschiert und Gummi fixiert, damit es eingermaßen bis zum Trockenwerden in Form bleibt.


Das zweite Stück etwas größer im Durchmesser rollen (die eine Seite muß über die andere passen) und genauso arbeiten.



Voilá, nicht perfekt, aber besonders - ein selbstgemachter Reisebegleiter fürs Strumpfstrickzeug, welches nichts mehr durchsticht und superleicht ist. Vielleicht auch ein feines Geschenk für die Strickfreundin. Man kann alternativ auch mit Serviettenkleber arbeiten und Papprollen fallen im Haushalt oft an, auch welche, die stabiler sind, als ich hier benutzt habe.

Das schicke ich schnell zum creadienstag , wo man noch weiter stöbern kann.

Kommentare:

mema hat gesagt…

Großartig. Danke für die Anleitung.
Mema

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Toll gemacht! Lieben Gruß Ghislana

Christine Wenger hat gesagt…

Geniale Idee! Ich musste die Beschreibung von Anfang bis zum Schluss lesen, denn ich wusste bisher nicht, was ein Nadelspiel ist und dass man es so schlau aufbewahren kann! Und dabei habe ich auch ein oder zwei Male in meinem Leben versucht, Strümpfe zu stricken...
Liebe Grüße
Christine

viel-krempel hat gesagt…

Superidee, vielleicht kann man die Rollen auch mit Stoff bekleben...
Annette

swig hat gesagt…

das ist vielleicht eine tolle Idee!
liebe Grüße, ich muss auch mal wieder stricken!

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die Idee ist ja großartig! Schade dass ich nie socken stricke, aber vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit zum Verschenken. Danke für die Anleitung.

made with Blümchen hat gesagt…

Das ist eine sehr feine Idee, auch damit keine Nadel aus dem Nadelspiel auf die Idee kommt, sich aus der Socke zu verflüchtigen. Schnell und praktisch, und gleichzeitig hübsch, schön. lg, Gabi

mano hat gesagt…

auch wenn ich leider keine strümpfe stricken kann, so finde ich doch deinen köcher äußerst hübsch und praktisch!
liebe grüße, mano

Stoffknopf hat gesagt…

Tolle Idee! Zumal mir letztens beim Transport der zu strickenden Socken eine Nadel rausgeflutscht ist ;) Danke!
Liebe Grüße
Katharina

mme ulma hat gesagt…

der ist schlichtweg grandios!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...