Bunter Freitag




 

Das Klavier geschmückt, nicht selbst gepflückt - der Garten ist gerade fast nur grün, schon sehr viel ist verblüht. Die wenigen Langzeitblüher bleiben stehen fürs Insektenvolk.

Nun konnten wir doch tatsächlich als Freiluftvariante eine Veranstaltung nachholen, die schon mehrfach verschoben wurde und man letztendlich erfreut ist, dass der Künstler noch fit genug ist, das auch zu können. Zwei ganze Jahre sind seit dem Geschenk vergangen. Mit plaziertem Abstand war es ein fröhlicher Abend bei Jürgen v.d.L., bei dem DAS Thema auf der Bühne mal gar keine Rolle spielte, was ich als sehr erholsam empfand.



Ein weiterer Kunstgenuß war ein Besuch der Galerie Packschuppen in dem Museumsdorf Glashütte.
"KraftAKT" der Titel einer Ausstellung, der leider bereits verstorbenen Künstlerin Gudrun Bröchler-Neumann. Wunderbare Akte aus ihrem Schaffen in verschiedenen Techniken.
Dieses Dorf war einen zeitlang führend in der europiäschen Herstellung der weißen Glasteile für Petroliumlampen, zur vorletzten Jahrhundertwend , deshalb dreht sich dort vieles ums Glas. Auch von meinem Glasschmuck kann man dort immer etwas sehen. 

 

Der Kurs in Speyer im Juni bei der fabelhaften Denis Lach klingt nach und ich greife regelmäßig zu verschiedenem Schreibgerät, um im Flow zu bleiben. Auch die Kalenderarbeit unserer Kalligrafietruppe neigt sich dem Endspurt zu.

Die schwere Mähne der Jüngsten verdünnt und rumgealbert.


verlinkt zum friday-flowerday bei Holunderblütchen

4 Kommentare:

  1. Klasse sind die Blümchen in der Vase drapiert...überhaupt finde ich die Vase wunderschön und den haarigen Sonnenbrillenfreak total cooool. :-))
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Ah, da ist ja die rote Vase mit Blumen gefüllt ( die schöne Schrift so richtig farblich glänzend passend! ). Ich tue schon mal die Verpackungsfolie von Blumen unten rein, damit die mit kürzeren Stängeln nicht so bis zum Vasenrand runterrutschen…
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine sehr schöne Blumenkomposition in einer wunderschönen Vase.
    Verschiedene Strukturen kombiniert geben doch immer das gewisse Extra.
    Die dicken Perlen und harten Blätter vom Johanniskraut, die vollen gewellten Blüten der Rose und der filigrane Dill - wunderschön.

    Das Museumsdorf würde mich auch interessieren. Das letzte, was ich vor Corona gemacht habe, war ein Schmuckseminar bei einer Glaskünstlerin in Oldenburg im Februar 2020.
    Liebe Grüße
    Alke

    AntwortenLöschen
  4. Die rote Vase mit den tollen Blumen ist wirklich ein schöner Farbklecks auf dem schwarzen Klavier.
    Und auch hier blüht außer dem Lavendel und den Hortensien nicht mehr viel im Garten.
    Die Mähne mit Sonnenbrille ist auch definitiv ein Hingucker.
    ich schicke sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Bitte habt Verständnis , dass ich keine anonymen Kommentare mehr zulasse.

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...