Stoffspielerei 44 - Wilde Sommerwiese und Zick-Zack-Schal






Obwohl immer eine Idee im Kopf, klappt es zeitlich nicht bei jedem Thema der Stoffspielerei. Heute steht der Farbverlauf im Mittelpunkt, den man ja wirklich sehr unterschiedlich interpretieren kann.



Von der Aktion Shibori hatte ich noch  Halbleinentücher übrig. Auf diesem wollte ich mal ganz unorthodox Farben unterbringen.





Das Tuch ist gebrüht und nicht gebügelt. Mit der Pipette wild beträufelt in gelb, dann habe ich alle Flecken mit Wasser besprüht, damit sich die Farbe noch weiter zieht und verläuft.




Darauf noch mal Batikfarbe in Rot.

 



Ganz zum Schluß gab es Tröpfchen Chromoxydgrün, aber als Acryl aus der Pipettenflasche, hochpigmentiert.



Und wieder viel mit Wasser gesprüht, um der Verlauf zu aktivieren. Glatt gebügelt, wäre der sicher artiger geworden. Das Grün lief aber besonders schön.





Nach dem Spülen und Trocken, die Blüten noch etwas benäht. Voilá ! Hier im Gegenlicht, später natürlich noch Fädchen vernäht. Durch das Spülen ist es etwas heller geworden, was ich schade finde, aber der Effekt der wilden Blumenwiese bleibt bestehen.

Schon ein paar mal habe ich erwähnt, dass ich beim Wollkauf häufig in die Farbverlaufsfalle tappe. Eine Freundin zeigte mit eine tolle Möglichkeit mal außerhalb von Socken dieses Garn zu verstricken.






Mit Resten vom Sizilientuch und Strümpfen begonnen, mittlerweile aber zwei extrem unterschiedliche Verlaufsgarne dazu gekauft. Man strickt parallel und es ist spannend zu sehen, welche Farbe auf welche trifft und was das für eine Wirkung hat. Für dieses ZickZack-Muster von Christi Kamm, welches man bei Ravelry frei bekommt, eignen sich nur Garne mit kurzem Farbverlauf.



 Wer Freude an Farbe hat - ideal! Jetzt mißt er circa 1,50m, mal sehen wie lang er wird.


Weitere Proben und Experimente könnt ihr heute bei schnitt für schnitt entdecken. Besten Dank für das vielseitige Thema und das Sammeln der links.

Im März werde ich dann Gastgeberin sein zum Thema Geometrie,  31.03.2019



Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin ist Ansporn , das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat werden die Links mit den neuen Werken gesammelt – auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch.

Kommentare:

  1. Ui, das wird ein Missonischal- wunderschön. Und ich kann mir vorstellen wie aufregend das ist wenn man strickt. Da steckt so viel Arbeit und Liebe drin!!
    Deine Tupfen werde ich im Sommer mal gnadenlos kopieren, mit den richtigen Farben wird da ein Leolook draus- das fände ich hochspannend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau mit dieser Assoziation hat mich der Schal in seinen Bann gezogen.

      Löschen
  2. Ui, der Schal wird bunt! Aber so passt er bestimmt zu allem Möglichen. Wie man die Farbe zum Laufen bekommt, war mir bislang immer ein Rätsel. Den Stoff vorher nass zu machen, hatte bei mir jedenfalls nicht den gewünschten Effekt. Das Besprühen werde ich bei Gelegenheit mal testen. Vielen Dank fürs Mitmachen! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Deine Farbtupfer bekommen sicher bald Gesellschaft in der Natur. Ich mag deine Tupfenverläufe gerne.
    Dein Zackenschal ist wunderbar! Ich hab das mit den zwei Garnen nur einmal im geraden Verlauf gemacht. Deine Zacken sind viel effektiver. Schöne Arbeit.
    Sonntagsgrüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Also mit Geometrie leistest du ja schon fast einen Beitrag, mit deinem "Dreiecksschal" :-) Karen, deine Pipetten-Farbversuche sind toll, das sieht nach herrlicher Spielerei aus, und ich bin gespannt, wie es mit dem Stöffchen weitergeht. Und der Schal lädt zum Einkuscheln ein. Da der Winter gerade vermutlich nur eine Pause einlegt, wirst du ihn diese Saison bestimmt nochmals tragen können! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Bei Deiner Blumenwiese bekomme ich richtig Lust aufs Frühjahr - obwohl mit er Winterschal wahnsinnig gut gefällt. Dieses Zickzack-Muster passt einfach immer und überall dazu.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Danke für Deine Inspirationen - wobei ich in den Schal auch total verliebt bin. Ich mag es, wenn "akkurat" auf "kunterbunt" trifft :-) Liebe Grüße und ich werde versuchen, am letzten März-Sonntag bei Dir dabei zu sein! Liebe Grüße! Karin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    den Zick-Zack-Schal habe ich 2017 auch gestrickt mit zwei verschiedenen Knäul Wolle und ich liebe ihn. Anfangs habe ich mich ein wenig schwer mit dem Muster getan, aber dann lief es wie geschnitten Butter und war ruckzuck fertig.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  8. Ich musste bei dem Schal auch gleich an Missoni denken oder an Bargello-Stickerei, die ich in grauer Vorzeit auch mal betrieben haben. Der Schal ist zu schön, da geht mir das Herz auf. Aber das Stricken werde ich jetzt sicher nicht mehr anfangen 😄
    Eine gute neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Ah, den ersten Teils des Missonischals habe ich ja sogar life bestaunen können im letzten Monat - die Farbübergänge sehen sooo toll aus - bestimmt ist er inzwischen schon länger geworden!...dass man mit so feiner Wolle überhaupt stricken kann! Auch die Farbtupfenspielereien sind spannend... vielleicht hättest du Alkohol statt Wasser sprühen sollen, da verläuft die Farbe eventuel noch mehr...
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Eine inspirierende Methode zeigt Dein Farbauftrag und wässern. Das ist spannend und eröffnet Möglichkeiten.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. Liebe K.,
    Deinen Schal würde ich mir sofort um den Hals wickeln, er hat genau die Farben, die mir gut stehen. Das Sizilientuch war mir entgangen, ein sehr schönes Geschenk für Deine Frau Mama. Bestickt wirken die wilden Blumen erst richtig gut. Beim Experimentieren mit Stofffärbereien habe ich habe die Erfahrung gemacht, dass Seidenmalfarbe richtig gut läuft.
    Ich bin derzeit im Collagenwahn und habe die Stoffspielereien mal wieder vergessen, der Februar war so kurz ;-).
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  12. Die wilde Blumenwiese ist schon schön, aber begeistert hat mich der Schal - atemberaubend, die Farben! Der wird phantastisch.

    Herzliche Grüße aus dem windigen St. Petersburg!

    AntwortenLöschen
  13. Der Schal ist ja klasse. Das ist bestimmt total spannend, wie sie so ein Teil entwickelt. Toll!!! Auch die Färbemethode sieht sehr vielversprechend aus. Bin gespannt wie sich die Arbeit weiterentwickelt.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...