Küchendruck von der Rolle

Küchenpapier scheint ein Universalerfindung zu sein, ich las schon die verrücktesten Verwendungen. z.B. als Vorlage fürs Quilten .Die leichte Perforation, meist gemustert, hat es mir angetan, denn ich bin schnell von Strukturen fasziniert.
Ein flottes Experiment kurz vor der Blogpause. Die Strukturen auf ein Foto zu bekommen, geht ganz wunderbar und viel leichter als gedacht. Mit Klebeband habe ich ein Stück Küchenpapier sorgfältig aufgeklebt, einmal Paketband und einmal ganz schmales benutzt. Ab in den Laserdrucker,
die Hitze verformt das Papier stark, wo es mit Klebeband Kontakt hat. Mehr aber auch nicht, der Kleber hält . Da ich schon allerhand Nicht - Drucker-Vorgeschriebenes durchgeschickt habe, war ich optimitisch.


Die Perforationen erscheinen nun als weiße Punkte. Wie man das jetzt weiter nutzen kann, werde ich probieren. Da es viele verschiedene Sorten gibt, wird nun beim Einkauf immer mal das Punktmuster ganz genau in Augenschein genommen. Das Ergebnis sagt mir jedenfalls sehr zu.


Ganz auf den letzten Pfiff schicke ich das zu Frau nahtlusts Fotografie-Sommerthema.



Eine kleine Pause hier - Auftanken ohne Netz und doppelten Boden. Bis bald!


Kommentare:

  1. Oh, hier wird also auch pausiert!- Superidee, dein Küchenkreppdruck!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja interessant aus mit den Punkten im Bild! Super Tipp! Dann müsste es wohl mit einem Tintenstrahldrucker auch funktionieren... habe gerade nach meinem Küchenkreppmuster geguckt, ist ein anderes als bei dir.
    Auftanken ohne Netz - so sollte es sein!
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. das sieht klasse aus! ich finde dich ja sehr mutig, so etwas durch den drucker zu schicken, unserem trau ich das nicht zu, der hat schon so viele papiere einbehalten...
    hab eine schöne netzlose zeit, das tut gut!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja mal ein interessantes Experiment mit super erfreulichem Ausgang. Darauf wäre ich im Lebtag nicht gekommen, wie es so schön heißt, und betrachte erstaunt die feinen Punkte im Bild. Eine sehr coole Idee, und ich danke dir, dass sie noch einziehen durfte bei der Verlinkung. Genieße die Pause und hab es fein!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Oh, eine schöne Idee, ich mag die Pünktchen auch. Nur leider hab ich keinen Laserdrucker (und im Copyshop komm ich damit sicher nicht durch ;) )

    AntwortenLöschen
  6. Dein Drucker hält ja ganz schön was aus! Meiner mag außer glattem Kopierpapier leider nichts. Spannende Effekte ergibt das! Aber weiter verarbeiten stelle ich mir schwierig vor, Leim, Kleber oder Faden, ob das Krepppapier das gut aushält? Eine erholsame Auszeit! LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ah, Pause..., ich kehre gerade in die Bloggerwelt zurück... Na dann, bis bald! LG Ghislana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...