es entwickelt sich vorsichtig- Passacaglia-Quilt

Mühsam ernährt ich das Eichhörnchen, aber das ist ok. Immer mal ein wenig daran gestichelt, kann man jetzt schon etwas in der Hand halten.
 

 

 Die Fummelei der ganz kleinen Teile ist nicht so lecker. Ich habe teilweise geklebt, was die Sache erleichtert, ABER was ist zum Ende? Wenn ich die Papiere wieder herausholen möchte, ist das extrem fummlig. Der Kleber ist zwar wasserlöslich, aber aufgeweichte Papierpampe im Stoff ist ja wohl kaum wünschenswert. Hat jemand von euch damit schon Erfahrung?

verlinkt zum creadienstag

Kommentare:

  1. Wahnsinn!!! Das sieht wunderschön aus. Und die Farben so ganz ich.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön... und der schrift-stoff auch...

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe schwarz-weiß mit einer Spur rot!! Und deine Schrift-Stoffe *schmacht* Es sieht schon sehr schön aus und ich finde, dass du schon recht weit bist! Aber ich fang das trotzdem nicht an!! Neinnein *michselbstbeschwör*;)!! Wie man sieht, komm ich so ja schon zu nichts, wir Wormser sind nämlich noch nicht umgezogen, erst Mareike mit Family.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht schon ganz wunderbar aus! Deine Stoffkombination ist beeindruckend.
    Ich klebe meine PP-Projekte nicht. Jedes Teil wird geheftet. Deine Schablonen sind ja ziemlich klein, da könntest Du auf der Rückseite heften ohne durch die Schablone zu stechen. Dann bleibt der Heftfaden drin und man kann die Schablone trotzdem entfernen. Das ist weniger Arbeit.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja schon toll aus !
    Was für Kleber nimmst du denn ? Bei mir ist nichts pampig und lässt sich gut ablösen, sodass ich die Schablonen auch mehrfach benutzen kann.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  6. ...ich habe keine Ahnung, wie du das machst, aber ich finde es wunderschön...mir ganz egal ob geklebt oder gestichelt ;-)...
    und genau so schön finde ich deine Karte, die ich gerade aus dem Briefkasten geholt habe und über die ich mich sehr freue...herzlichen Dank dafür, ich bin gerne deine Leserin...nein, bei den Minibüchern bin ich nicht dabei, so klein, das ist für mich nicht so einfach und dann gleich 10 Bücher, da habe ich lieber für diesmal gepasst...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Ach Du liebe Zeit schaut das kompliziert aus! Du hast ja echt ein Händchen für sowas, wunderschön! Und Respekt vor Deiner Geduld, die hätte ich nie im Leben!
    LG zu Dir und hab' noch einen feinen Abend
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. @ Ellen
    Ich nehme einen Klebestift von PRYM, aber wenn man damit Säume etc. machen soll, dann soll das ja ewig halten.
    Schön zu hören, dass mna es gut lösen kann, aber ich weiß natürlich nicht, was du nimmst.

    AntwortenLöschen
  9. Wow, Karen, das sieht ja sowas von klasse aus, diese Farben und Musterkombination, soooo schön! Du hast wirklich ein gutes Gefühl für diese Zusammenstellung - bin sehr gespannt auf die Entwicklung! Soll eigentlich eine Decke daraus werden?
    Vor gefühlten 100 Jahren habe ich mal in dieser Technik, nur mit Waben, einen bodenlangen Rock in Rottönen genäht - er ist einfach weg, ich versteh's nicht.
    Ich fall gleich ins Bett - liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann dir in nichts helfen.. leider... aber bewunder... das kann ich!!! Was für eine irre Arbeit!!! Das wird ja ein Lebenswerk! Und so schön! Bravo!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  11. das wird sehr schön, gefällt mir jetzt schon! Ich glaube ich muß mir doch auch noch Schablonen kaufen, die bieten doch mehr Möglichkeiten als nur "so freihand" werken.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Karen,
    guck mal, was ich gefunden habe (keine Ahnung, warum, wo ich das doch garnienicht auch noch anfangen will ; )):
    https://www.youtube.com/watch?v=TRTn0xfCoZ0
    So einen Klebestift habe ich bei uns noch nie gesehen, aber vielleicht lassen sich die Papiere so leichter wieder herauslösen, weil sie nur am Rand wenig festgeklebt sind? Auf jeden Fall geht es deutlich schneller, als heften, oder? Und Klebestift-Kleber (UHU oder Pritt oder ...?) hält ja eh nicht soo gut, was hier von Vorteil wäre.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  13. oh wow, eine wahrliche Meisterin in Geduld bist du, sehr schön!

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn - das sieht aber sehr kompliziert aus. Schön, aber schwierig. Ich bewundere Menschen, die das so gut können wie du. Liebe Grüße, eva

    AntwortenLöschen
  15. da geht es mir genau wie eva - große bewunderung! ich bin da eher für guerilla-quilting geeignet ;-)!!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  16. @eva @ mano
    Das ist ja lieb mit den Blumen, aber das ist echt nur halb so schwierig wie ihr glaubt.
    Das Exakte entsteht ganz allein dadurch, das man über die Papiere arbeitet.Mit einer Nähmaschine wäre das unmöglich in dieser Kleinteiligkeit.

    AntwortenLöschen
  17. Toll, auch schon als nur so ein Stück.
    Ich nehme zum Kleben einen Stift von Coccoina, das geht gut ab, hält aber auch nicht bombenfest. Man muss erst die Balance zwischen zu viel und zu wenig Kleber finden.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...