Herbsttelegramm KW 37

Es herbstet überall. Das schöne Wochenende genutzt, um im Grünen zu laufen. Nach Ebereschen wollte ich Ausschau halten, gefunden hat mich dann der Hollunder. Gut, dann eben den. Die Nachfrage des Liebsten, ob ich denn sicher wäre, dass das Hollunder ist, habe ich weggelacht: na was denn sonst. Zu Hause nagten dann Zweifel und die internette Recherche ergab, dass man tatsächlich einen giftigen Bruder hat, den Zwerghollunder. Kommt in unseren Breiten nicht ganz so häifig vor, aber in Österreich schon reichlicher.
 


 Da beim Pflücken ein paar Blätter mit in den Beutel kamen, konnte ich es genau bestimmen. Puh, Glück gehabt und wieder etwas gelernt. Der Gelee daraus schmeckt oberlecker, aber die Verarbeitung ist farbintensiv und einen Stoff oder Sockenwolle mal explizit damit zu färben, allemal lohnenswert.

Eine Pflaumentarte gebacken .



Die aufgetrennten Restesocken von hier mit neuem Muster endlich fertiggestellt und bereits wegen der frischen Morgenstunden getragen.



In Wien einen Zauberball erworben, dessen Wolle sich so schnell stricken laßt, dass ich ganz überrascht bin. Das werden auf alle Fälle Turbosocken.

Nicht umsonst war dieser Aufdruck im Wollzettel.



Kommentare:

  1. der holunder wartet auch noch auf mich, in den letzten tagen hat es zu viel geregnet, ich hoffe, die amseln haben noch etwas für mich übrig gelassen!
    die oberlausitzer leinentage fand ich ja sehr spannend. schade, dass es so weit weg von uns ist. das schloss ist eine tolle kulisse für diese ausstellung
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  2. Die Holunderdoldenzweigrestlein haben ein feines Foto abgegeben! Das mit dem Zwergholunder hätte ich auch nicht gewusst - hier pflücke ich immer an alten Riesen... LG Gh

    AntwortenLöschen
  3. Die Pflaumentarte sieht soooo lecker aus! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Das Bild von den Holunderstielen ist eine
    tolle Idee un die Taste sieht sooo saftig aus!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Ja, schönes Gewirr da auf dem Foto. Wunderkammer-Korallen. Wäre textil schwer nachzumachen, da rattert mein Gehirn gleich los.

    AntwortenLöschen
  6. wunderbar telegraphiert. stopp.
    holunderbeerenverwechslungssorgen hier sich ausbreitend jetzt. stopp.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...