Der Küchenchef empfiehlt.:Brausepulver an Wolle mit einer Spur Essig


Endlich habe ich es vorige Woche geschafft zu färben. So lange schon wollte ich doch probieren wie das mit dem Brausepulver und den Eierfarben klappt. Seit Ostern habe ich den Färbesud von den Eiern aufgehoben für die Wolle.

In den Gläsern ist Brausepulver und in den Schachteln der Sud, in dem schon die Eier lagen. Jeweils drei Farben.

Da es beides Farben für Lebensmittel sind, habe ich auf den Stängen wild gemischt und das ging problemlos. Sie vertragen sich bestens. Die Eierfarben wurden einen Tick heller.

Um unterschiedliche Strukturen zu erzielen, habe ich einen Strang mit dem Löffel bekleckert und den anderen Stück für Stück getaucht und sich vollsaugen lassen. So ist nun ein Garn ziemlich geschippert und das andere hat ganz gleichmäßige Übergänge. Bin schon gespannt wie sich das beim Stricken zeigt.

Fixiert habe ich genauso wie Katharina im Ofen. Die Folie habe ich aber wieder entfernt, weil ich befürchtet habe, dass sie evtl. anklebt.
Zu spät ist mir eingefallen, dass ich die Stränge hätte markieren müssen. Es ist einmal Wolle/Polaymid und einmal Wolle/Bambus. Leider kann man von der Haptik keinen Unterschied feststellen. Weiß jemand, ob man das noch herausbekommt? Vielleicht mit einer Brennprobe? Oder erst nach dem Waschen des gestrickten Stückes?

Da das Färben mit den Eierfarben so gut klappte und man diese auch sonst mischen kann, wird es wohl nicht das letzte Färbevergnügen gewesen sein. Und irgendwann ist ja auch wieder Walnußzeit. Vielleicht lieber doch nicht, ich befürchte es macht süchtig!

Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Staun, staun ... was man so alles in der Zauberküche machen kann .... ganz nach meiner Lieblingsrezeptur "mix and match".
Ich bin fasziniert, an Eierfarben habe ich noch nicht gedacht ☺ ... ob die auch bei Perlen wirken ☺☺☺?

Liebe Grüße
Manu

Lucy in the Sky hat gesagt…

Prima, dass du dich wirklich an Kontraste (also rot und grün und blau in einem Strang) herangetraut hast. Ich hatte mich nicht getraut und habe nun rot und orange, das wirkt nicht halb so interessant. Deine Mischung sieht verstrickt bestimmt ganz einzigartig aus. Wegen der Faserzusammensetzung würde ich eine Brennprobe zumindest versuchen, aber vermutlich findet man einen geringe Polyanteil so nicht heraus. Der macht sich beim Färben ja auch nicht bemerkbar.

viele Grüße, Lucy
(zeig mal, wenn du etwas daraus strickst, ja?)

perlaperla hat gesagt…

Wow wie cool ist das denn!!!!! Selbstgefärbte Hundertwasserwolle!
Ich würd die Brennprobe machen; die Naturfasern sollten rückstandsfrei verbrennen, das Polyamid wird als spürbares Kügelchen zurückbleiben, das man nicht zwischen den Fingern verreiben kann.

Lieben Gruss
Angela

suschna hat gesagt…

Ich möchte dann auch gern sehen, wie es verstrickt aussieht! (Bei mir lagert auch schon seit Monaten Rote-Beete-Sud im Kühlschrank, sollte ich mal wieder rausholen).

Uschi hat gesagt…

tolle Farben!!
So gefährlich aussehende Brause hatte ich noch nie!
Ich hab grad mal nach der Brennprobe geguckt, aber nur Infos zur Vorgehensweise gefunden, nicht zum Ergebnis.
Hast du denn noch ungefärbtes Vergleichsmaterial...dann könntest du zwei Feuerlein anrichten.
Ich meine,mich zu erinnern, das Kunststoffanteile eher grünlich brennen....??
Bin gespannt, was du daraus machst!

kaze hat gesagt…

@suschna
Bei rote Beete wäre ich auch gespannt. Vielleicht muß man die Wolle dann beizen? Die selbtgemachten Nudeln, gefärbt mit rote Beete haben jedenfalls beim Kochen so gut wie alle Farbe verloren.

@ Uschi
Das Brausepulver stammt aus den USA. Beim Anblick fragt man sich schon wie dann das Innere eines Körpers aussieht, der solch eine Brause getrunken hat.

suschna hat gesagt…

Guck mal hier

http://suschna.wordpress.com/2010/04/01/ohne-langfristigen-nutzen/

Mit etwas Essig färbt die rote Beete wunderbar, auch jetzt noch, aus dem Kühlschrank. Habe gerade Baumwollgarn hineingetunkt, hat sofort geklappt. Auch zum Malen schön.

Katharina hat gesagt…

Liebe Tante Karin,
das sieht ja sehr spannend aus! Schön, dass du nun auch zum Färben gekommen bist! ;-) Ich bin sehr gespannt darauf, wie deine Wolle gewickelt und besonders verstrickt aussieht!
Ich hatte ja mit meiner KoolAid-Wolle direkt losgestrickt, dann aber irgendwie die Lust verloren... Und jetzt werde ich wohl wieder alles aufribbeln müssen. Warum wachsen Kinder auch wie Unkraut?!
Herzliche Grüße!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...