Anziehend


Kurz vor der Osterreise habe ich hier in einem Laden Noro enteckt, was ich bisher in blogs und im Netz bewundern konnte. Wieder so ein Farbenfeuerwerk, dass scheint mich anzuziehen, obwohl ich sonst eher unbunt trage. Da ich erst einmal wissen wollte wie es sich strickt, habe ich ein paar Pröbchen gemacht mit verschiedenen Nadelgrößen und wieder aufgeribbelt. Wollte nun ein von Drops inspiriertes Hängerchen machen und habe mit über 200 Maschen angefangen und bei der Zugfahrt auch viel geschafft. Nun bin allerdinsg ganz unschlüssig. Durch die hohe Maschenzahl werden die typischen weichen Übergänge doch ziemlich harte Streifen , weil die großen Runden zu weite Entfernungen sind. Es sieht jetzt eher bunt aus. So richtig überzeugt es mich nicht, hm. Also doch wieder Stulpen?
Die Verkäuferin sagte mir im Laden, dass es die Japaner als Sockengarn entwickelt haben. Dazu wäre es mir vielleicht zu schade, aber da es irgendwie körnig ist, hat man sicher gleich einen Massageefekt.
Da ich heute wieder ein Zugfahrt vor mir habe, bin ich jetzt unschlüssig, weiterstricken oder aufribbeln?
Noch immer ist nicht alles zurückgeräumt, aber sortieren, sichten dauert eben länger. Jetzt muß eben erstmal einges hübsch liegenbleiben.
Euch schon mal ein feines Wochenende.

Kommentare:

wollixundstoffix hat gesagt…

Mit kommentieren bin ich oft etwas träge.Und weiss manchmal gar nicht mehr wo ich schon war. Immer wenn ich den blogroll entlangfahre, sticht mir dein gestricktes ins Auge. Die Farben passen so gut zu deinem Blognamen. In Rundenstrickenist immer so eine Sache bei meliertem Garn. Spätsstens ab dem Armausschnitt ändern sich die Streifen, da man nur in Reihen stricken kann.
lg monika

Lisa Rosenrot hat gesagt…

Hallo,
schön ist es hier bei dir. Hab gerade mal ein wenig rumgestöbert.
Deine Perlen sind wunderschön. Ich bewundere es sehr, soetwas zu können.
Komme jetzt bestimmt häufiger.
LG
Lucie

perlaperla hat gesagt…

Oh, was für eine tolle Wolle - da kommen mir gleich verschiedene CiM-Farben in den Sinn - machst Du gar keine Perlen mehr?

Lieben Gruss
Angela

kaze hat gesagt…

Doch doch, ich will nur immer alles auf einaml, nähen, perlen stricken zeichnen. Leider wachsen mir trotz heinmlicher Wünsche nicht noch zwei Arme

seelenruhig hat gesagt…

Dieses Strickwerk wie es da liegt sieht wundervoll aus!!! So kuschelig weich und zart und die Farben sind herrlich: ich nehm es dir sofort ab!!Ich bin begeistert!

herzliche Grüße von Ellen

Tally hat gesagt…

Kuschelig weich, wie Ellen, schrieb, ist diese Wolle wohl nicht. Begeistert von den Farben, war ich glücklich, sie gefunden zu haben. Aber sie war mir zu rauh zum Mitnehmen (besonders bei dem Preis).

Was hälst du vom Stricken in Reihen von Anfang an?

Herzliche Grüße
Tally

Anonym hat gesagt…

16. Mai Stricktreff. Dort wird auch mit Noro gestrickt. Wir treffen uns nach Absprache mehr oder weniger häufig und seit kurzem in der Buchbar (Alaunstr. 66-68, die Adresse gilt für den ganzen Hof. Dort ist es hinten rechts). Jeder bezahlt 5 €, dafür bekommt man Kaffee und Tee, soviel man möchte. Natürlich wird gestrickt und gehäkelt, Wolle und die neuste Fachliteratur betrachtet und diskutiert. Viele Grüße
Anja

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...