Tasche der Erinnerungen

Unsere große Tochter liebt Taschen
und da Frau davon nie genug haben kann, gab es zum Geburtstag eine in einer Farbigkeit, die sie zur Zeit sehr liebt. So habe ich alles zusammengsucht, was ich Passendes finden konnte in meinen Schränken und habe noch noch hier den Anhänger und das Matrjoschkaband hinzugefügt. Beim Nähen wurde mir dann bewußt aus welchen Ecken meines Lebens diese Teile stammen:
das Wollmischgewebe ist aus meiner Zeit bei einer Kinderbekleidungsfirma
die Baumwolle aus einem schönen Patchworkladen an der Mosel im letzten Urlaub,
das Futter noch aus meiner Studentenzeit
und das Zahlenband von einem Besuch auf dem Dresdner Flohmarkt an der Elbe.

Beim Nähen gingen die Gedanken spazieren , weniger durch Raum, aber durch viel Zeit.

Kommentare:

seelenruhig hat gesagt…

Türkis wie ein Korallenriff, meerblau wie der Osean in der Sonne... deine Tochter freut sich sicher sehr darüber - vor allem bei diesem Grauingrau Mistwetter!

liebe Grüße von ELlen

Tally hat gesagt…

Deine Tochter und ich teilen uns den Farbgeschmack :-)

Ich mag es auch sehr gerne, wenn ich Sachen aus verschiedenen Zeiten, bei mir nochmehr verschiedenen Orten, verwende. Das gibt mir das besondere Etwas meiner Handarbeit.

Herzliche Grüße auch an deine Februar-Tochter
:-Tally-:

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die Tasche ist sehr schön geworden. Das Verarbeiten von solchen über die Zeit gesammelten Materialien mag ich auch sehr, die Dinge bekommen dadurch quasi eine Seele, finde ich.

viele Grüße, Lucy

Manuela hat gesagt…

Gedanken auf Reisen schicken - ist das nicht schön? Die Tasche ist wunderschön geworden und so hat deine Tochter auch ein Stuck in das sie später ihre Erinnerungen einfließen lassen kann.

Einen lieben Gruß von

Manu

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...