Papier Papier Papier

An diesem Wochendenen gib es in Dresden die Messe "Schriftgut", auf der sich kleine  und kleinste Verlage vorstellen , es Lesungen gibt und alles, was so rundum zum Buch gehört,  zu sehen und zu erleben ist. Auch unsere Kalligrafiegruppe Papiergeflüster ist gemeinsam mit dem Blue Child aus der Kunsthofpassage vertreten. Mit Staunen und Freude sehen viele Besucher, dass es auch noch echte Handschreiber gibt und lassen sich ihre Namen schreiben. Einige werden hoffentlich inspiriert und greifen vielleicht auch mal wieder zum Füller oder der Feder, statt zum Touchscreen.


 

 

Unser Kalender für 2106 ist fertig, dieses mal mit einem sehr speziellen Thema. Fällt euch auf Anhieb eines ein? Es ist unglaublich wieviel es davon gibt. Oft recht albern und sinnfrei. Auch dieses Jahr habe ich versucht  im textilen Bereich zu bleiben, um für mich einen roten Faden zu haben. Ich werde der Februar sein und dann zeige ich mehr.



 
 
Von einer Künstlergemeimnschaft war eine ART Mail  Ausstellung zu sehen - verrückte mail-art, man konnte  nicht mehr ganz nachvollziehen, was genau zu einem Brief gehörte, was ich ein wenig schade fand, aber das war wohl Absicht.

Und auch bei mir hier auf dem Tisch Papier, Papier, Papier  - Marktvorbereitungen, später dazu mehr.












Kommentare:

  1. Boah, das sieht ja alles toll aus, da wäre ich auch gerne mit dabei gewesen! Und dann freue ich mich schon auf Einblicke in Kalender und weiteres Werkeln.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Noch nie von der Messe gehört...klingt sehr spannend! Dir einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wenn ich in der Nähe wäre... Das nächste Mal darfst du gerne mal vorher drauf hinweisen - Papier und Schrift, was für ein Thema. "Ein Neger mit Gazelle zagt im Regen nie." war das Palyndrom meiner Kindheit, als ich dann buchstabieren konnte, vom Papa in Großbuchstaben aufgeschrieben, sehe es noch vor mir. Toller Kalender! Gibt's den irgendwie irgendwo oder ist der Kalligraphiegruppen-intern? Verflixt, wenn man bei dir Kommentar schreibt, kann man nicht noch mal in den Post gucken... Ganz liebe sonntägliche Papier- und Schrift-Freuden-Grüße! Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Ein Ledergurt trug Redel nie!

    Wie spannend euer neues Thema. Bin sehr gespannt, was du im Februar zeigen wirst.

    Derzeit genieße ich die verschiedensten Blickarten.

    herzlichst die Ellen

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, die Kalligraphie, finde ich immer wieder.

    AntwortenLöschen
  6. Hach, ich sehe, Du hattest auch einen schönen Messetag. Am Freitagnachmittag war es ja recht ruhig und so konnte ich sogar eine eigene Schachtel kreieren: http://wortspuren.com/schriftgut-schaetze/
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. papierpapierpapier und lauter schönheiten noch dazu!
    puh, und ihr seid mit eurem kalender schon fertig – bei mir fehlt noch das ein oder andere kühchen.
    die marktvorbereitungen sehen allerfeinst aus, ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  8. Anna
    Das Schwittersgedicht über Anna Blume ist so toll, deshalb ist Anna mein Lieblingsumkehrwort.
    Bei allen anderen Sachen wundere ich mich immer wer sich sowas ausdenkt.....
    Euer Kalender ist sicher wieder sehr super!

    AntwortenLöschen
  9. das wäre doch eine messe ganz nach meinem geschmack! sagst du das nächstemal vorher bescheid? vielleicht klappt es ja dann mal mit einem treffen!!
    liebe grüße von mano
    ...zeigst du mir mal den onkel meiner schachtel? ich musste ja lachen... und ja, der stift wird ewig bleiben!! er gehört einfach dorthin, denn er war in der kiste, als ich sie kaufte!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karen,
    gestern bin dem Kalenderverlosungslink gefolgt und habe bei "Wortspuren" gestöbert, wie schön, dass ihr Euch gefunden habt und so tolle Sachen zusammen macht.
    herzlich Judika
    P.S. ich habe gelesen, dass die Vogelbeeren durch Frost, egal ob in der Tiefkühltruhe oder in der Natur Bitterstoffe verlieren, in der Natur stürzen sich die Vögel erst nach dem ersten auf die Beeren, daher ist es sinnvoll sie vorher zu pflücken.
    Ich habe die Vogelbeeren mit wenig Wasser gekocht bis sie ganz weich waren, die Masse durch die Flotte Lotte gedreht, abgewogen und die gleiche Menge frisch gekochtes Apfelmus dazugeben und mit Gelierzucker 1:2 zu Marmelade verkocht.

    AntwortenLöschen
  11. Ich freue mich immer über eure Wortgrafiken. Hatte den Kalender auch schon im Kunsthof entdeckt, allerdings morgens um acht nur durch die Scheibe. Das man die Seiten ganz gemütlich online vorschauen kann, war mir bisher entgangen. Da sind auf jeden Fall wieder feine kleine Kunstwerke entstanden.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  12. Komme soeben von einem (na ja drei..)Kreativstündchen mit zwei Freundinnen (Vergilbte Seiten alter Bücher sind wundervoll!!!) und znun konnte ich den wunderwundertollen Papierflüstererkalender aus dem Briefkasten fischen. Ich wollte dir und deinen Kolleginnen sagen, wie gelungen ich ihn finde. Mein Herz singt!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...