Fensterkleid

Angefangen hat alles mit Ellens feiner Idee vom Adventskalender der weißen Weihnacht, an der ich mich auch beteiligt habe. Die Ideen dafür kamen dann schneller, als ich sie ausführen konnte und mich für eine entscheiden fiel schwer und so blieb die Aufwändigste unfertig liegen. So lange dauerte sie nun auch nicht, aber im Dezember hat man eben doch noch 1, 2 andere Dinge zu tun.


Eisblumen waren ursprünglich die Inspiration und so habe ich mir nach etlichen Jahren Häkelabstinenz, die Zeit beim Zugfahren mit der Nadel mit demHaken vertrieben. Einfach drauflos, so wie es mir in den Sinn kam und der Radius erforderte, damit die Kreise plan liegen konnten.
Das Aufnähen auf Baumwollstoff erwies sich dann trotz vieler Nadeln als tückisch. Zu ungleich hoch war die Auflage für den Nähfuß und auch noch Miniwellen in Kreisform, alles per Zickzack. Das hatte ich mir unkomplizierter erhofft. Wahrscheinlich hätte man die Häkelteile stocksteif stärken müssen. Hinterher ist man immer schlauer.
Nun hat unser Bad ein neues Fensterkleid. Ich freue mich schon auf die Frühlingssonne, die dann filmreif lauter Blumen auf die Wänder projiziert.

Kommentare:

  1. total schön - gute Idee ...
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ganz ohne Anleitung gehäkelt? Sie sind sehr schön geworden!
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Oh, so viele verschiedene Eisblumen, so fein ausgeführt! Und dann noch auf den Vorhang appliziert (und von hinten dann den Vorhangstoff ausgeschnitten?). Neu und frisch, die Elemente aus Grossmutters Zeiten. Vorgestern sass eine Frau in der S-Bahn neben mir, die häkelte ein kleines weissen Deckchen und ich freute mich, dass in Zügen wieder gehandarbeitet wird.
    Zum Theme Stärken habe ich kürzlich gesehen, dass man einfach nur Speisestärke mit Wasser anrührt und die Spitze dann hineintaucht, das schien mir machbar. Zum Aufnähen hätte vielleicht auch so ein Draht geholfen, mit dem ich den Füsschenheber nur ein paar Milimeter hochziehe, wenn ich frei sticke.
    Ich habe auch den Beitrag zur Zimmerpflanzen-Serie bemerkt! Freute mich gleich noch mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Dem Fenster steht das Spitzenkleid aber gut! Eine sehr gute Idee, wie man Deckchen nicht als Deckchen einsetzen kann.
    Stärken könnte beim Aufnähen wirklich hilfreich sein - es gibt Sprühstärke in der Spraydose, das ist zwar nicht so umweltfreundlich, aber sehr ergiebig und einfach - meine Dose habe ich schon ein paar Jahre.

    viele Grüße - als ich den Geldbaum erkannte, musste ich auch total lachen.

    AntwortenLöschen
  5. 0h, das sieht wunderschön aus!!!
    Lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid steht dem Fenster aber gut!!!
    Eine schöne Idee toll umgesetzt...

    AntwortenLöschen
  7. Nicht mal dein ausgesprochen ansehnliches Exemplar von Geldbaum schafft es, der Gardine die Schau zu stehlen.
    Das schaffen dann höchstens die Lichtblumen, die du bald an der Wand haben wirst- wenn erst mal wieder die Sonne rauskommt.
    Irgendwann mal.....

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine tolle Idee!
    Auf Lichtblumen hinzuarbeiten, was für ein Einfall.
    Diesem "Häkelzeug" stand ich ja anfangs der Welle skeptisch gegenüber, doch ich finde die Teile immer mehr spitze.
    Du musst zu deiner ersten Zeit eine Häkelkünstlerin gewesen sein, um solche Muster jetzt frei häkeln zu können.
    Nun bin ich gespannt, was für eine Stricksache du uns nächstens zeigen wirst.
    Herzlich
    Tally

    AntwortenLöschen
  9. Erst hab ich ja gedacht - nee, oder? Immer noch nicht genug von Weissem? Aber die fertige Ausführung gefällt mir wirklich sehr sehr gut!

    Lieben Gruss - auch aus weisser Umgebung
    Angela

    AntwortenLöschen
  10. Als ich deine Blüten sah, musste ich mich gleich auf die Suche machen - es sind bestimmt über 10 Jahre her, da hatte ich eine Unmenge weißer Blüten gehäkelt mit der Idee, sie zu einem Sommerpulli zusammenzupuzzeln. Aus dem Projekt ist nichts mehr geworden - wo die Blüten sind ... ich habe sie nicht gefunden .... leider.
    Deine Idee finde ich klasse - das sieht wirklich superschön aus.
    ♥lichst Manu

    AntwortenLöschen
  11. schööööööönn!
    So viel herrliches Weiß!
    Warte nur, bis die Sonne hindurch blinzelt!
    Ich kann das verstehen mit der Häkelwut :)

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ganz toll geworden.
    Superschön. Und ich finde es sieht sehr edel aus.

    L.G. Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Lieben Dank für Eure netten Kommentare und die Tipps.
    @ suschna
    Ja, ich habe von hinten den Stoff mit der Nagelschere weggescnitten.Mit Speisestärke müßte es gut gehen und die kann man sich sogar aus Kartoffeln machen.
    @Lucy
    Zur Sprühstärke habe ich ein schlechtes Verhältnis, weil damit eine Kollegin böse ausgerutschtist.
    @Tally
    Als Schülerin hatte ich mal lange ein schlimmes Bein und habe in der Zeit ziemlich viel gehäkelt und ein wenig gestrickt. Umschlagtücher aus Häkelblüten. das Vernähen und Zusammenhäkeln war eine Prüfung der Geduld.

    AntwortenLöschen
  14. wow Karen, ist das eine tolles Fensterkleid geworden!!!

    Zum Thema Stärke fällt mir noch ein, dass wenn man Kartoffelstärke nimmt, man ganz vorsichtig beim Bügeln sein muss, da sich die Stärke sonst gelblich färbt.
    Ich benutze hin und wieder Sprühstärke aus der Flasche, meist um Filzobjekten etwas mehr Halt zu geben. Sonst hab iich es mit Stärken und Bügeln. (die Zeit der gestärkten Schwesternhäubchen ist zum Glück vorbei)

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön geworden!!! Hut ab vor deinen Häkelkünsten!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  16. Ein wahnsinns Fensterkleid, das würde mir zuhause auch gut gefallen. Da hat sich die ganze Arbeit wirklich gelohnt.

    Gruß Katharina

    AntwortenLöschen
  17. das ist ein
    wunderschönes Fensterkleid,
    liebe Grüße
    agnes

    AntwortenLöschen
  18. Auch von mir:
    toll!!!!
    Alles andere ist schon gesagt.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  19. ist das schöön..liebste grüße barbara

    AntwortenLöschen
  20. Das ist aber eine nette Idee!

    ... muss ich mir merken!

    SUPERSCHÖN hast Du das gemacht!

    LG,
    Pupe

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Karen, habe dir Mails geschickt, hoffentlich sind die angekommen? (Zeig doch später noch einmal ein Foto des Vorhangs mit Licht).

    AntwortenLöschen
  22. Nun kommt ja die Sonne häufiger raus, dann wird der Vorhang ein "Gedicht", echt schön!!!
    Bin gespannt auf die nächste kreative Idee.

    AntwortenLöschen
  23. Wunder-Wunder schön!!!!
    Bei Gehäkeltem habe ich bisher immer an etwas dickes, festes klobiges gedacht - wahrscheinlich noch ein "Topflappen-häkel-Trauma" aus Grundschultagen. :-)
    Deine Häkelkunst ist so zart und fein...einfach bezaubend schön!
    Liebe Grüße,Friederike

    AntwortenLöschen
  24. Åh, så vackert! Så kan man göra om man har många, äldre smådukar!

    AntwortenLöschen
  25. wow, das ist soooooooooooooo eine schöne Idee. Ich habe mal eine Spitze eingearbeitet in einen Vorhang, aber das ist eine noch bessere Idee.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommmen hast vorbei zu schauen und noch mehr über einen Kommentar. Danke!

Mit dem Abschicken deines Kommentares akzeptierst du, dass Daten , die damit verbunden sind (z.B. Username, Mailadresse,
verknüpftes Profil auf Google/Wordpress) an Google-Server
übermittelt werden. Mehr Informationen dazu findest du in meiner
Datenschutzerklärung und in der von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...