Kunstprojekt in Wittenberg

Seit vielen Jahren arbeite ich im Sommer gemeinsam mit A.K. Maschke aus Erfurt in Wittenberg an der Malschule im Cranachhof in einem besonderen Ferienprojekt mit Kindern und Jugendlichen. Geld aufzutreiben für junge Menschen, denen sonst der Zugang zu Kultur und kreativer Freizeitbeschäftigung weitesgehend verwehrt ist, ist immer schwerer geworden. Die letzten Jahre wurde es durch die Janusz- Korczak-Stiftung für soziale Jugendarbeit möglich, worüber wir sehr glücklich sind! Auch wenn es oft kräftezehrend war, ist es immer toll gewesen, wenn man sieht wie Kinder im eigenen Tun Kraft und Selbstvertrauen schöpfen und beglückt sind über eigene Fähigkeiten, von denen sie vorher nichts ahnten. Betreuer ihre Schützlinge nicht wiedererkennen und neue Seiten wahrnehmen.

Dieses Jahr gab es ein Projekt mit einer ganz neuen Erfahrung, denn wir hatten eine kleine gemischte Gruppe aus Syrern, Kurden und Afghanen. 8 Jungen und Mädchen zwischen 10 und 16. Alles was wir gedanklich vorbereitet hatten , haben wir dann sehr schnell aufgegeben und uns neu orientiert. Die Kommunikation und Diplomatie waren entscheidend ! Es gab keinen Dolmetscher, Hände und Füße und die Deutschkenntnisse der Teilnehmer waren unser Werkzeug. Arabisch empfinde ich als sehr schwer, ich habe mir kein Wort länger als eine Stunde merken können.
Wir haben viel gelernt über Ramadan, Zuckerfest, Speisen, Höflichkeit und Familie.









Ein wunderbares Mittagsbuffet im Garten für alle drei Ferienkurse im Cranachhof war ein Höhepunkt in der Woche,  auch unter voller Berücksichtigung der Eßgewohnheiten der moslemischen Jugendliche.

Die bemalten Hocker zieren meist die Flagge des Herkunftslandes und die unseres.Flaggen waren für die Jungen von großer Bedeutung.(Die Fußball- EM hatte daran vielleicht auch einen Beitrag.) Es sind noch bemalte Schürzen und gefaltete wunderschöne Schachteln aus selbstgemachten  Buntpapieren entstanden, aber im Arbeits-und Kommunikationseifer ist man froh mal schnell noch ein Foto geschafft zu haben mit farbverschmierten Fingern.


Es waren sehr neue, schöne und bereichernde Tage für beide Seiten. Wir hoffen, dass es diese Möglichkeit wieder geben wird und alle ihren Platz finden ohne Anfeindung, den sie sich wünschen.

Von Wittenberg selber gäbe es auch viel zu berichten. Dieser geschichtsträchtige und schöne Ort ist ja seit längerem im Jubiläumsfieber. Die Lutherdekade mit dem Höhepunkt 2017, dem Lutherjahr und 2015 war das große Cranachjahr (der Jüngere wohlgemerkt) mit zahlreichen Ausstellungen in ganz Sachsen-Anhalt. Luther, Melanchton und die Cranachfamilie ziehen jährliche viele viele Touristen  an.






Mustermittwoch - paradiesisch

Heute geht es zum Mustermittwoch  noch mal um paradiesische Genüsse, ehe ich mich auf das Sommerprojekt stürze. Vielen lieben Dank für die feine Vorbereitung!!!!!
Es gibt sogar einen WT - einen Waffeltag in Schweden im März und im August in den USA. Man kann einfach alles celebrieren.





Eine Bettdecke aus Waffeln? Ein bißchen Schlaraffenlandgefühle kommen da beim verweilenden Blick.



Und wer einen Tipp für weltbeste Waffeln hat, ich würde mich freuen. Wir haben so einiges ausprobiert, aber der Knaller war nicht dabei.

Durchzug bitte!

Für die gestrige Stoffspielerei hat das Zeit- und Ideenreservoir dieses mal nicht gereicht, aber die schnell herbeieilende Sommerhitze hat Durchzug nötig gemacht. Da wir auch Türen habe, die immer machen, was sie wollen, mußte nun endlich ein Stopper her.



Ein Rest Mangeltuch, ein weng Futter, weil der Vogelsand so fein ist, aber schön schwer. Losgenäht mit Pi - mal- Daumen-Plan. Den Henkel wollte ich eigentlich stabiler haben, damit man ihn schneller fassen kann. Das Rolltuch hat aber gar nicht so viel Stand wie erwartet und wenn dann schon der Sand drin ist, ist es zu spät. Dem Henkel mit dem Randtreifen vom Mangelstück und Kam-Snaps einen Schlips verpasst.



Nun klappt das mit dem Durchzug wunderbar.

Verlinkt zum creadienstag

in Schuhen ins Paradies ? Mustermittwoch

Ein Kalender, der mir fast jeden Tag ein neues Paar Schuhe zeigt, war Inspiration für den heutigen paradiesichen Mustermittwoch bei der Müllerin. Auf dem Weg zur neuen Sommerpostaktion kam das Paar wie gerufen. Über und über mit kleinen Glasperlen auf Leder gestickt von Chirokee, kann ich  mir ganze Landschaften vorstellen.




 Paradiesisch laufen kann man in Mokkasins sicher auch, samtweich wie barfuß, also könnten auch Schuhe selber ein Thema sein. Es wird spannend, denn es ist so wunderbar vielfältig interpretierbar!


Die unendlichen Socken

Ich habe schon ein paar mal erzählt, dass Strümpfe immer  Strickprojekte sind, die mich das ganze Jahr über begleiten, weil gut mitnehmbar und ich nicht friere, wenn ich stricke.
Im Januar habe ich ein paar Socken angefangen nach eigener Idee , weil ich das Grafische liebe, aber es ist ein Weg mit Hindernissen und bin immer noch nicht fertig.
 

Aufgezeichnet habe ich mir ein Zickzack auf Karopapier und losgestrickt. Nach circa 10 cm merkte ich, das geht niemals über die Ferse, ribbeln! Neu angefangen, wieder zu eng.Ribbeln!  Es ist so enorm, wie das Muster schluckt, jetzt bin ich bei 80 MA, sonst stricke ich 64. Tapfer hatte ich einen Strumpf fertig, nun sieht der zweite aber mit der Ferse ganz anders aus. Aus unerfindlichen Gründen ist die Ferse viel größer????? Ich habe x mal nachgezählt, die Maschenzahl war gleich, obwohl das auf dem Foto anders aussieht. Leider ist mir das aber nicht gleich aufgefallen. So habe jetzt erneut geribbelt und versucht es wieder auf die Nadeln zu bekommen. Wer schon mal ein zweifarbiges Strickstück getrennt hat, weiß wie pipelig das ist.
Nun hoffe ich einfach, dass es dieses mal genauso wird, wie beim ersten Strumpf. Denn eigentlich möchte ich endlich was anderes anfangen, wo man auch mal nicht hinsehen muß. Bei den zwei Farben und dem Muster muß man wirklich immer genau ein Auge drauf haben, sonst wird nix.
Grundsätzlich plädiere für Einsocken Paare.Nach der ersten bin ich nämlich ausreichend erfüllt vom Muster und muß mich zur zweiten immer heftigst überreden. Geht euch das auch so?
Wünsche euch ein feines Wochenende!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...