Kugelfische

Da  noch genügend Reste gewendeter Umschläge herumlagen, wurden sie kurzerhand mit dem Kreisstanzer bearbeitet und geschoben und geschoben. Es ist einfach unglaublich wieviele Möglichkeiten es gibt Kreise und Halbkreise zu Musterungen zu plazieren . da kann man Tage everbringen. Und klar entstehen dabei auch wunderbare Kugelfische, die heute Thema bei der Müllerin sind.

  eine wilde Portion

 eine sehr geordnete Formation 

und als Zugabe sind Eule mit Hund enstanden, eine Katze hat sich nicht in den Kreisen versteckt, aber gelegt hat sie die KAZE - das zählt auch, oder?

Ich komme erst spät zum Zeigen, heute war ein schmerzhafter Tag für unsere Jüngste. Sie mußte vier Weisheitszähne gezogen bekommen. Da möchte man möglichst alles tun, damit es erträglich wird. Für Ablenkung sorgen, leckere weiche löffeltaugliche Nahrung "erfinden" und einfach nur da sein.


grün ja grün

sind alle meine Kleider....nein, stimmt überhaupt nicht, aber an dieses Kinderlied mußte ich sofort denken, als die Miniaturkleidchen entstanden- 3,5 cm. Es ist ja auch noch nicht Frühling, dann gibt es eine Portion grüner Kleider. Noch mehr Miniaturen könnt ihr bei Frau Nahtlust zur Aktion Papierliebe sehen.


Komplette Resteverwertung!
Wer ein echter Papierfreak ist, der sieht sofort woraus drei der Kleider sind. Nämlich aus.....

Perlen- Stoffspielerei Januar

Da ich bei der Stoffspielerei im März Perlen benutzt habe und mich an Strickstulpen versucht hatte,


war die Energie etwas anderes zu probieren als frifris ihr Thema verkündete, irgendwie nicht ausreichend, zumal ich weiß, dass alle mir vorschwebenden Projekte  mit Perlen einen extremen Zeitvorlauf benötigen. Eine Perlentasche z.B. schwebt mir vor und die Idee eines verwandelbaren Untersetzers mit dem man spielen kann, scheiterte an der Größe der Perlen, die ich hier habe. Meine Vorsätz nur Vorhandenes zu verbrauchen wollte ich nicht brechen.


So zeige ich heute einfach ein uralt-UFO. Vor vielen Jahren hatte ich ein Buch von Katharina Dietrich aus Hamburg in den Händen und war ganz fasziniert von ihren Arbeiten. Davon inspiriert habe ich ein grünes Armband angefangen, dem eigentlich nur der Verschluß fehlt. Aufgestickt auf einem Ripsband und es hat ziemlich lange gedauert bis diese kleine Fläche gefüllt war. Gespannte Flächen lassen sich irgendwie besser besticken, als ein labbriges Band in der Hand. Ich weiß nicht mehr, warum ich es nicht zu Ende gearbeitet habe. Aber ich denke ich bin dem Stück inzwischen einfach entwachsen. Mit Grün konnten sich die Töchter nicht anfreunden. So schlummert es in der Schublade vor sich hin.

Gesammelte Spielereien könnt ihr heute bei frifris sehen, die heute Gastgeberin ist.Vielen Dank!
Ich bin gespannt, wer sich an was gewagt hat und komme dann am Montag schauen. Mal sehen, ob das mit der Postplanung klappt.




Der letzte Schnee, oder?

Kurz vor kanpp schaffe ich es nun doch wenigstens einmal am Januarthema bei der Müllerin teilzunehmen. Irgendwie begann das Jahr schon ziemlich straff. Hier ist nach einer Woche wirklich schönen Winters nun alles wieder grau in grau.
Weiß als Farbe ist oft sehr speziell, weil  nicht immer deckend bei Tusche z.B., oder schnell austrocknend bei Gelstiften. Im Urlaub bin ich zu einem Stift gekommen, der eine kreidehaltige Flüssigkeit enthält, radierbar sein soll und mit einem Schwamm getupft wird, das wollte ich für die Schneekristalle probieren.





Und hier habe ich die Lochschablone noch mal aktiviert, schon mal HIER zum Thema Kreis gezeigt, jetzt aber unterschiedlich groß, so dass doch Schneeflockenassoziation entsteht.

Kleider per Post

Der Onlinehandel mit Kleidung soll extrem zugenommen haben, es geht aber auch so!

Dame in Rot .



Hier fehlen noch die Birnen. Obsttag?



Typo und Handschriftliches vereint. Alle Karten reisen demnächst und virtuell jetzt gleich zu Frau Nahtlust zur Papierliebe am Montag.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...