Venezianische Nacht


So heißt diese Kette, an der mein Herz besonders hängt. Als sie fertig gefädelt war, kam der Name ziemlich spontan und ich kann oft nicht sagen, was genau ihn mir aufdrängt. Die Farben und die Stimmung, die diese auslösen sind es sicher meist, aber ich habe auch schon Ketten gemacht zu denen mir nicht sofort etwas eingefallen ist. Dann ruht es ein paar Tage und kommt oft von ganz allein.
Die meisten Glasperlen sind aus Silberbraun, aber es sind auch TauschPerlen von Angela dabei, die in kleinen Schweizer Tonnen auf raffinierte Weise Tonperlen macht und auch 2 Tabs von hier. Von Einklang habe ich einen award bekommen, für den ich mich herzlichst bedanke.

Ein schönes Wochende und genießt die letzten Sommernächte, auch wenn sie nicht in Venedig sein sollten.

Kommentare:

suschna hat gesagt…

Liebe Karen, da kommt ja schon die Antwort auf meine unausgesprochene Frage: Wie fallen Karen denn Namen für die Ketten ein? Spontan also, oder warten, bis es kommt. Ich habe hier spontan schon einige Namen für Nähwerke verteilt, aber für die blaue Tasche z.B. fällt mir nichts ein, was nicht ein bißchen aufgesetzt klingt. Venezianische Nächte finde ich sehr gut, das schöne Blau mit dem Schwarz. Diese schwarzen unregelmäßigen Perlen sehen wirklich wie das nächtliche Wasser in den Kanälen aus. In ein paar Wochen werde ich tatsächlich in Venedig sein, dann werde ich an die Kette denken.
Danke!

perlaperla hat gesagt…

Schööön! Die würd ich gerne live sehen, auch wenns dann halt Wertheimer Nächte sind ;-)

Lieben Gruss
Angela

griselda hat gesagt…

Das ist das schöne bei den Perlenmacherinnen. Ihr könnt die einzelnen Elemente verschiedener Künstlerinnen zu einem Ganzen verbinden. Und so quasi ein Gemeinschaftswerk um den Hals tragen.
Bei uns Näherinnen fällt mir da nur ein Gemeinschaftsquilt als Pendant ein. Der aber sehr viel Absprache fordert um so harmonisch herauszukommen wie deine Kette hier.
Denn die ist dir wirklich gelungen!

kaze hat gesagt…

Danke für die lieben Kommenatare
@Susanne
laß mich mitreisen als Mäuschen, wenn es nach Venedig geht.
Bei Deiner Tasche ist mir sofort "Blasse unschuld" oder "Blaue Unschuld" in den Sinn gekommen.
@Griselda
Der Round Ronib bei den perlenmachern soll von amerikanischen Patchworkern abgeschaut sein. Eine Idee für Stoff gemeinsam habe ich seit längerer Zeit. Ich schreib sie dir mal.

Birgit hat gesagt…

Hallo Karen, wenn man in der Abenddämmerung durch die nicht so lauten Gassen schlendert, kleine Kanälchen überquert, Häuserfluchten mit ihrem alten Charme betrachtet, dann bin ich immer besonders verliebt in diese Stadt. Deine Kette fängt diese Stimmung mit ihren Farben sehr gut ein - Venezianische Nacht - ein Traum!
Lieben Dank für Deinen sehr netten Kommentar und für's regelmäßige Lesen - freu mich sehr :-)))
Wünsch Dir was
Birgit

seelenruhig hat gesagt…

Ich liebe diese venezianische Nacht!! Herrliche Kette! Sehr gelungen! Passt zu so vielem!


viele liebe Grüße von Ellen

blueberry hat gesagt…

Liebe Karen,

danke für den lieben Kommentar! :)

Ich habe die Tasche bei 40°C im normalen Waschgang bei voller Schleuderdrehzahl gewaschen (also keine Feinwäsche, Kurzprogramm oder so). Meine Chefin im Handarbeitsladen hat mir empfohlen, Tennisbälle oder (wenn ich die nicht hätte) Frotteehandtücher mit reinzutun. Handtücher würde ich aber nicht noch einmal nehmen, die fusseln nämlich! Habe nach dem Waschen einige Zeit damit verbracht, Fusseln von der Tasche zu pulen... werd mir für später lieber Tennisbälle kaufen.

Sonst braucht man eigentlich nix weiter beachten.

Bin gespannt auf deine Tasche! :)

Liebe Grüße
blueberry

Meertje hat gesagt…

Super,Super schön!
LG Miriam

Daniela hat gesagt…

Liebe Karen,
ich bin immer noch so platt, daß ich meine Perlen an Deinem Hals gesehen habe :o) *freu*.
Die Kette ist wirklich wunderschön geworden.
Ganz liebe Grüße
Daniela

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...