alles verwerten - kreative Blitzaktion



Im Hause KaZe werden immer Zettel gebraucht, einfach für alles und da ich mich oft über den Zuwachs an ollen Papieren ärgere, werden Zettelblöcke selber gemacht zum Trotz der fertig angebotenen.Und das geht recht fix.

Alle Papiere, die noch eine beschreibbare Seite haben, auf A6 falten, reißen oder schneiden, eine der Schmalseiten ein paar mal kräftig aufstucken bis alle Blätter auf einer Ebene sind und dann mit Klipsen festhalten.



Diese Schmalseite dick mit einem Klebestift einkleistern und einem kleinen Stück dickeren Papiers oder dünnem Karton bekleben, am besten über Nacht mit Klammern liegen  lassen . Voilá, ein schneller Notizblock und angefallenes Papier ist sinnvoll verarbeitet, ohne dass man lauter fliegende Zettel hat.
 verlinkt zum creadienstag
 
Nächsten Dienstag habe ich dann die Anleitung für das gefaltete Notizheft für euch.

Kommentare:

Simone Seidenberg hat gesagt…

Tolle Idee! Ich werfe auch irgendwie immer zu viel Papier weg, das ich von einer Seite noch beschreiben könnte...
Liebe Grüße,
Simone

mano hat gesagt…

sehr gute idee! ich hab auch immer olle zettel, die fliegen aber immer rum. ich sollte ihnen auch mal eine portion kleber verpassen!!
liebe grüße
mano

frau nahtlust hat gesagt…

Oja, immer gerne gesehen, diese kleinen Blöcke. Ich brauche auch ständig welche und das, obwohl ich bereits viel digital arbeite... Geht halt nichts über Papier, gell... :-)
LG. Susanne

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Oh, das erinnert mich daran, dass wir Ähnliches bei der Müllerin auch schon gemacht hatten, ich hab's nur damals nicht geschafft... Lieben Gruß Ghislana

papiertaenzerin hat gesagt…

... einen dankbaren Gruß aus der Zettelflugschule sendet papiertänzerin...

Kerstin hat gesagt…

Coole Idee. Das muss ich auch mal machen. Gerade mit kleinen malenden Mädchen braucht man immer wieder mal Zettelchen.
LG
Kerstin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...