Tragt mehr Kleider!

sagt eine, die ziemlich oft Hose trägt, aber ich stehe trotzdem dazu und sehe sehr gern Frauen im Kleid. Stöffchen warten  hier darauf Kleid zu werden, aber erstmal gibt es welche in mini, ganz recycelt zu Frau Nahtlust Monatsthema. Alles irgendwo gefunden hier, vom kleinen Schnipsel jeder Art bis zum  Pizzakarton kann man alles gebrauchen. 10 x 15 zum Verschicken, reist aber doch im Umschlag, weil es sonst wohl Fetzenkleider werden.






Nicht von der Leiter gefallen, alles überstanden, geräumt und geschoben. Danach noch eine kleine Auszeit im grünen Saarland gehabt. Mal weg vom Alltag ohne jegliche Technik, finde ich sehr wichtig, aber dann fällt mir der Einstieg irgendwie auch schwerer.

Kommentare:

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Eigentlich mag ich Kleider auch..., trage aber sehr selten eins, im Moment hätte ich nicht mal ein passendes im Schrank... Von dir hab ich übrigens wunderschöne grüne Karos ins Haus bekommen! Dankeschön! Pünktlich zum Geburtstag, von dem du aber nix wusstest ;-). So schön kann das Leben sein. Pausen ohne Technik tun gut, und mir geht's auch so, dass sich dann diese Zeit eigentlich noch verlängern möchte... Lieben Gruß Ghislana

Papierfrau hat gesagt…

Jaaa.. ich habe mir für diesen Sommer 5 Kleider zugelegt! Zwar sehen nicht alle an mir todschick aus.. aber sie sind bequem und das ist mir die Hauptsache :-).
Gruß Papierfrau

Lucia Henke hat gesagt…

Ach, deine Kleiderkollektionen. Wie schön. Gäb es die in echt, dann würde ich häufiger Kleider tragen.
Das Verwenden von scheinbar unscheinbaren Schnipseln praktiziere ich erst seit kurzem, auch inspiriert durch deine Kleider aus Amtsbriefumschlägen. Danke also für deine Kreationen hier, die mich oft begeistern. Aber ich bin beim Kommentieren oft nicht ganz so eifrig wie beim Basteln.
Die technischen Auszeiten nehme ich mir auch. Selbst kleine, wo das Smartphone für ein paar Stunden in der Schublade verschwindet. Seltsam, wie ruhig es dann plötzlich ist, wie unaufgeregt. Ich kann dann mehr bei mir bleiben und mache wieder etwas selber anstatt nur zu konsumieren.
Viele Grüße von Lucia

swig hat gesagt…

ich bin auch keine Kleiderträgerin, im besten Fall eine seltene Rockträgerin.
Bitte gut schützen, Deine entzückende Kollektion!
Liebe Grüße!

mano hat gesagt…

ich schätze mich sehr glücklich, eine dieser zauberhaften kleiderkarten hier hängen zu haben! "Die kleine frau war ganz außer sich vor freude" steht darauf - ich kann es verstehen, denn die kleider sind einfach wunderhübsch. und gäbe es sie so zu kaufen, ich nähme jedes gern davon!
liebe grüße
mano

Judika hat gesagt…

Liebe Karen,
wunderhübsch sehen sie aus die gefalteten Kleider.
Vor zwei Jahren machte ich das Experiment und trug vom 01. Mai - 01. Dezember ausschließlich Kleider und Röcke, ab da wieder ab und an Hosen. Momentan ist es ungefähr 40 % Hosen und 60 % Röcke und Kleider.
herzlich Margot

Himmel Blau hat gesagt…

Ach wie hübsch...Ich bin ja eine "Wieder-Kleider-Tragende"...seitdem ich mit dem Herrn des Hauses regelmäßig das Tanzbein schwinge...Frau sollte öfter Kleider tragen, wie ich finde, denn Kleider verändern den Gang...;-). LG Lotta.

Astrid Ka hat gesagt…

Sehr schön geworden. Muss ih endlich auch mal ausprobieren. Aber vor lauter NÄHEN von Kleidern komm ich nicht dazu :-D
LG
Astrid

papiertaenzerin hat gesagt…

.. so ein feines Buchstabenkleid hätte ich gern (denn Papiertänzerinnen tragen selbstverständlich Papierkleider ;))

Ina hat gesagt…

Wie zauberhaft! Bin beim Stöbern in Deinem Blog gerade auf diese zuckersüßen Papierkleider gestoßen und habe auch gleich im Netz eine passende Faltanleitung gefunden. Bin schwer begeistert und werde mich aber zügeln müssen, da neben der Nähmaschine ein zugeschnittenes Kleid liegt, dass auch noch fertig werden will...
Liebe Grüße von Ina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...