geschriebene Kugeln- Baumschmuck etwas anders

Für die Adventsmärkte lasse ich mir zusätzlich immer etwas einfallen, was man so als feines Extra mitnehmen kann, aber kein Schmuck ist. Günstig ist es, wenn ich verschiedene meiner Materialobsessionen verbinden kann. So gab es dieses Jahr die "kalligrafische Weihnachtskugel". An jeder hängt eine farblich passende kleine Glasperle aus eigener Werkstatt. Zwanzig Kreise aus kalligrafierten oder auch selbstgemachten Buntpapieren, geknifft und geklebt bilden eine Kugel von knapp 8 cm Durchmesser.

Hier war eine Spitzfeder am Werk, aber auch Füller und Gelstift waren vertreten.

  

Da nicht nur in Weihnachtsfarben,  ist es auch eine Ganzjahresfreude. Aber wie vermutet, gingen die roten tatsächlich zuerst weg. In der dunklen Jahreszeit zieht rot eben auch sehr stark an.


Ein paar Kugeln habe ich noch und eine verlose ich unter allen Kommentaren , die bis zum Mittwoch 23.oo Uhr eingehen .Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt was euer liebster oder ungewöhnlichster Baumbehang ist oder war. Manchmal gibt es ja Erinnerngen aus Kindertage und bitte vermerken, welche Kugel euch am ehesten gefällt, wenn euch die Glücksfee gezogen hat. Geschwind verpackt, ist es noch vor dem 24.12. da und kann sich bei euch drehen.


 Eine sich bewegende Kugel im dunklen Dezemberlicht scharf nah zu fotografieren gelang mit nicht , deshalb ein Zappelbild.


 Morgen gibt es dann einen Bericht über die Katzenproduktion in der Mail-art-Kalendergeschichte.

Ich scicke das noch fix zur Papierliebe bei  Frau nahtlust .





Kommentare:

Manuela hat gesagt…

Mir gefällt die "Zapplige" ganz gut und auch die Kalligraphische ☺, alle sind schön und einzigartig, ich finde deine Kreativität immer wieder spannend und überraschend.

Aus Kindertagen fallen mir unsere alten WeihnachtsKugeln ein, meistens Spielzeugfiguren, meine Mutter hat jedes Jahr etwas dazu gekauft und so sammelten sich viele Andenken. Am liebsten war mir ein Fuchs ... er hatte so einen verschmitzten Ausdruck um Gesicht und dann die leuchtend bunten Bombons, bemalte Nüsse und kleine Äpfel, die wir auch naschen durften, bis nur noch lose Verpackungen hingen ☺. Eine schöne Zeit war es ... es ist schön, Andenken zu haben.

Dir und deinen Liebsten wünsche ich eine wunderbare Zeit voller schönen Überraschungen,

deine
Manu

viel-krempel hat gesagt…

Definitiv Nummer 1...
Mein liebster Baumschmuck waren ein Haufen kleiner Teddybären, die wir aufhängten als die Kinder noch im unberechenbaren Kleinkindalter waren.
Und ganz früher fand ich das Lametta am besten, das "hat" man ja heutzutage gar nicht mehr.
Annette

by Aprikaner hat gesagt…

was für tolle Kugeln, die Kalligraphische finde ich am schönsten.
Unser schöner Weihnachtsbaumbehang war als der Sohn mit ca. 8 Jahren alleine schmücken wollte, da hing dann allerlei aus Lego neben gefilzten Sachen und Kindergartenbastelsachen. Es sah recht wild aus, wir fanden den aber sehr toll.
Jetzt haben wir schon das 3. Jahr keinen Baum mehr, weil der Platz fehlt.

sei lieb gegrüßt
anja

Judika hat gesagt…

Liebe Karen,
ich mag die Kugel Nr. A, die würde ich ganzjährig ins Fenster hängen und Deine feine Schrift bewundern.
An meinem eigenen Weihnachtsbaum mochte / mag ich die durchsichtigen Glaskugeln, die schimmern wie Seifenblasen und einig wenig silbern handbemalt sind am liebsten - doch da schieden sich in der Familie immer die Geister.
Meine Oma väterlicherseits behängte Ihren Baum mit einem Sammelsurium aus vielen Jahrzehnten, meine beiden Schwestern und ich fanden die quietschbunten Vögeg mit echten Federn immer klasse - ähnliche gibt es heute wieder zu kaufen, alle Erwachsenen fanden Omas Baum damals voll daneben und viel zu kitschig.

wünsche Dir eine gute Zeit

naehzimmerplaudereien hat gesagt…

Liebe Karen,

deine Kugeln haben in ihrer Einfachheit etwas ganz bezauberndes. (Mir gefällt ja Kugel B).
Ich selber mag meine Strohsterne, die ich als Studentin gebastelt und jedes Jahr erweitert habe. Das schlichte Stroh in Kombination mit rotem Garn gefällt mir im Kerzenschein so gut. Dazu hänge ich noch kleine rote Fröbelsterne - und arg viel mehr braucht es bei mir nicht.
Unser lustigter Weihnachtsschmuck waren riesige Papier-Anhänger mit Portrait-Aufklebefotos unserers Jüngsten. So mit ungefähr 5 Stück wollte er den Christbaum schmücken, wir konnten uns dann auf ein Exemplar einigen und die anderen kamen zur Weihnachtspost, die an einer Schnur hängt.
Dir noch eine gute geruhsame Adventszeit
Liebe Grüße
Ines

Kristina Schaper hat gesagt…

Dieses Jahr gibt es einen Baum mit "unzerbrechlichem" Schmuck. (Habe keine Lust auf den Stress, wildgewordene fast2jährige davon abzuhalten, meine Glaskugelsammlung zu zerdeppern :)
Deshalb: Äpfel, Nüsse, Strohsterne, Holzfiguren und Süßigkeiten. Alles aus Familienbeständen…
Eine Kugel mit Rot würd` da schön dazupassen:) Aber wunderschön sind sie alle...

Freue mich schon auf Deinen Bericht von der Katzenproduktion- die Karte ist ganz toll geworden- und so ein feines Druckbild! Vielen Dank dafür!

Viele Grüße
Kristina

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Kugel A ist die schönste im Land ;-). Woran ich mich gerne zurückerinnere sind die durchsichtigen Glasspindeln neben den Glaskugeln am Weihnachtsbaum meiner Eltern. Die Spindeln habe ich nie wieder gesehen, sind dann alle im Laufe der Zeit kaputt gespielt worden, die Katzen... (auf deinen Katzendruck-Post freue ich mich auch). Bei meiner Schwiegermutter gab es solche bunten Thüringer Glasvögelchen, die am Weihnachtsbaum auf den Zweigen saßen. Schade, die sind auch weg... Aber vor ein paar Jahren haben wir auf einer Rennsteigwanderung welche gesehen in so einem Glas-Verkaufsladen... Da werde ich mich noch mal in die Spur machen, für die Enkel. Eine jährliche Prozedur war in den 60er 70ern jedes Jahr das West-Bleilametta zu glätten und in einzelnen Fäden über die Zweige verteilt aufzuhänge. Sah toll aus, wie Zweige, von denen silberfädiger Regen fällt ;-) Ich selber liebe es schlicht: Strohsterne und -figuren, durchsichtige Glaskugeln. Lieben Gruß Ghislana

Miss Herzfrisch hat gesagt…

Mir gefällt die grüne Schriften Kugel (C) am besten. Mein Lieblingsschmuckstück ist ein Krokodil mit 4 Kerzen auf dem Rücken. Versuche ich mal zu fotografieren.
Herzliche Grüße
Sabine

griselda hat gesagt…

Ich habe gerade bei Christina deine wunderschöne Katze gefunden, das hast du echt großartig hinbekommen.
Und dann zeigst du hier noch die Kugeln und wieder mal ein paar passende Perlen dazu. Kein Wunder dass du in letzter Zeit sehr beschäftigt warst. Du hast deine Zeit gut genutzt :)
(Die Kugeln sind übrigens alle schön, jede auf ihre Weise.)

Moni hat gesagt…

Hmmm, das ist sehr schwierig, alle Kugeln sind schön aber am allerliebsten hätte ich vielleicht die rote (B).
Ich mochte immer am liebsten Strohsterne und Holzspielzeug kombiniert mit Kugeln. Wir haben hier schon seit Jahren keinen Baum mehr, weil wir Weihnachten da verbringen, wo die Kinder sind. Da sind die einzelnen "Etagen" des Baumes unterschiedlich geschmückt, wie weit die Kinderarme halt reichen;-)
Oh ja, auf deinen Katzen-Post freue ich mich auch, dein Kätzchen ist so schön!! Mich würde interessieren, ob die Pünktellinien vielleicht von einem Kopierrädchen kommen?
Liebe Grüße
Moni

seelenruhig hat gesagt…

Du Künstlerin! Mich wundert es, dass überhaupt noch welche übrig geblieben sind, von den wunderbaren Papierkugeln (A = mein Favorit!). Ich kann gar nicht sagen, was mein liebster Baumbehang ist - ich mag gerne die "bäuerlichen" Christbäumchen, die die Zweige dicht beieinander haben und man oft die Sachen eher auf die Zweige legt, denn hängt ... gerne Natursachen, rote Äpfelchen, die man mit den Öltuch auf Hochglanz poliert hat, ... liebe Grüße und Zeit für dich selbst - das wünscht dir von Herzen
Ellen

Mond hat gesagt…

So eine schöne Kugel würde mich auch erfreuen. Die erste mag ich am allerliebsten.

Wir hatten früher immer zwei Engel am Baum hängen, ganz unten über dem von meinem Vater selbstgebauten Stall mit dem Baby in der Krippe und Maria und Josef. Sie waren wunderschön, aus dunkelrotem Wachs. Sie sahen zum Anbeißen aus, gar nicht nach Kerze, mehr nach Süßigkeit, und irgendwann fehlte an einem auch ein Stückchen. Ich weiß nicht mehr, ob es mein Bruder war oder ich - einer von uns beiden hat nicht widerstehen können und mal reingebissen und probiert...

Liebe Grüße,
Mond

Frau Hiltrud hat gesagt…

Ich finde Kugel A wunderschön und mein liebster Baumbehang sind die selbstgebastelten Kleinigkeiten der Kinder. Dazu gesellen sich tatsächlich noch ein, zwei aus meiner Kindheit ;-)
Liebe Grüße,
MArtina

Lucia Henke hat gesagt…

Die sind alle wunderwunderschön. Ich kann mich nicht entscheiden, aber sage mal: Kugel D. Damit die sich nciht so verloren vorkommt bei all den A-Votings.
Ich hatte vor Jahren mal Lebkuchenbaumschmuck in Nürnberg gekauft, der haltbar und hübsch war. Letztes Jahr beim Auspacken der Weihnachtskisten waren nur noch die Aufhängbänder da. Eine Maus hatte sich diesen Baumschmuck einverleibt!!!
Viele Grüße von Lucia

papiertaenzerin hat gesagt…

... schöne Kugelei und sehr fein präsentiert!

Sonnenlicht - Heidi Hombsch hat gesagt…

Liebe Karen, sie sind alle wunderbar! Ich könnte mich schwer entscheiden zwischen der ersten und der dritten Kugel. Die dritte hat so etwas Leichtes, Vogelfreies, die erste besticht mit Klarheit und Disziplin. Beides zieht mich sehr an.

Die schönsten Weihnachtsbäume sind die meiner Kindheit mit echten Bienenwachskerzen und Seifenblasenkugeln, in denen sich die Flammen spiegeln. Heute steht unser Weihnachtsbaum draußen auf der Terrasse vor dem große Fenster. Wir schmücken ihn mit Holzspielzeug, Holzsternen, Metallsternen, allem Unverwüstlichen. Die gläsernen Seifenblasen sind zu schade dafür...

Liebe Grüße
Heidi

Martina Hadaller hat gesagt…

Die tollste Weihnachtskugel habe ich von meiner Oma bekommen. Meine Oma war eine richtige Oma mit grauem Haar und schon sicher über 80 und sie hatte mir damals eine durchsichtige Kugel mit etwas rotem drin an den Christbaum gehängt. Der Inhalt hat sich als Stoffspar-slip herausgestellt. Ich war ziemlich perplex, damals ;-)

Liebe Grüsse,
Martina

fredi hat gesagt…

Was für wunderschöne Kugeln. Besonders schön finde ich die kalligrafierten Kugeln (am allerbesten die mit gelb und grün). Einfach eindrucksvoll. Wenn ich in den nächsten Tagen Zeit habe, werde ich mich gleich auf die Suche nach einer Anleitung machen, aber leider kann ich nicht so schön kalligrafieren.
Mein liebster Weihnachtsbaumschmuck sind tatsächlich selbstgemachte Stücke wie Fröbelsterne und Perlensterne.

Viele Grüße

Königinnenreich hat gesagt…

Liebe Karen,
so schöne Kugeln hast du gemacht! Und auch noch die Papiere dafür sind handgemacht, wunderbar! Und dann dürfen wir auch noch eine gewinnen, juhuh! Ich kann mich zwischen A und C gar nicht entscheiden, bin aber auf jeden Fall ein großer Fan von schöner Kalligrafie.
Mein schönster Baumbehang... oh, da gibt es viele. Ich leiste mir nämlich jedes Jahr ein besonderes Stück, gern mit Erinnerungen verbunden.
In meinem ersten Urlaub mit meinem Freund im Sommer 1997 auf Rügen sind wir durch einen kleinen Ort gekommen. Dort gab es ein kleines Kunsthandwerksgeschäft. Und in diesem verliebte ich mich in Weihnachtsbaumanhänger aus Keramik mit roter Glasur. Ich nahm ein rotes Herzchen mit und noch einem Stück konnte ich damals nicht widerstehen: Ein kleiner grüner Kranz aus Textilmaterial und Draht, an dem viele winzige rote Keramikäpfelchen hängen, jedes kaum einen Zentimeter groß. Und auch fast 20 Jahre später freue ich mich jedesmal beim Auspacken der Weihnachtskisten auf dieses Kränzchen und denke an den (total verregneten) Zelturlaub damals zurück.

Viele liebe Grüße und bis Donnerstag!
Regina

made with Blümchen hat gesagt…

Hallo Karen, ich finde Kugel Nr. 1 am schönsten; die könnte auch das ganze Jahr über hängen bleiben. Mein liebster Weihnachtsschmuck ist eine minikleine Krippe in einer Mohnkapsel, die ich mal für meine Großmutter gebastelt habe. Ich freue mich jedes Jahr, wenn sich am 25.12. die Großfamilie bei Oma zum Singen trifft, und das Mini-Kripperl am Christbaum der Oma hängt.

frau nahtlust hat gesagt…

Leider, leider habe ich deine tolle Verlosung verpasst, da ich irgendwie von unterwegs bie dir nicht kommentieren konnte. Das tut mir total leid, die Chance verpasst zu haben, aber so erfreue ich mich einfach an diesen Bildern und die tolle Idee. Mir hätte das mit der Schrift am besten gefallen, und ich finde diese Idee ganz wunderbar - wird vermerkt. hach! Die nächste Gelegenheit, das auzuprobieren, kommt bestimmt. Danke fürs Verlinken!
LG. Susanne

textilegeschichten.net hat gesagt…

Mein liebster Baumschmuck ist eine Kugel mit perlmuttenen Knöpfen :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...