fremde Federn - Mustermittwoch

Noch südliche  Urlaubssonne in Bauch und Herz, will das Hirn pünktlich zum Mustermittwoch mitmischen.
Obwohl wir in einem musterreichen Land waren,  schmücke ich mich heute mit fremden Federn. Im letzten Jahr schnitt die Jüngste ganz hingebungsvoll aus einem farbigen kleinen
Zettelblock in der Art der Schneesterne eine Vielzahl fantasievoller Gebilde, die mich ganz verzückten. Lange zwischen Buchseiten aufbewahrt, wollte sie sie nun entsorgen, was ich zu verhindern wußte.
Nur ein einizges Blatt ist heute der Ursprung, ich habe hier noch viel mehr und könnte so glatt ein paar Wochen durchmustern.




Immer wieder faszinierend wie durch drehen, wenden und rapportieren sich Flächen bilden und neue Sichten freigeben. Warum das Motiv hier durch Drehen einen anderen Ton angenommen hat, ist mir allerdings ein Rätsel.


Ich könnte mich gar nicht entschieden, welches ich besser finde. Das untere Muster evtl papieriger und das obere eher Fliesen. Irgendwann probiere damit eine Schachtel.

Bei Frau Müllerin , der Initiatorin des MM könnte ihr noch mehr sehen.

Und ich freue mich aufs Entdecken bei Euch und hole ein paar Lesetouren nach!

Kommentare:

Müllerin Art hat gesagt…

OOOH, wie wunderbar, danke an dich und deine Tochter, verlinkst du dich in meiner nagelneuen Liste? Danke und liebe Grüße
von Michaela

noz! hat gesagt…

Auweia, dieses schöne, so aufwändige Muster wollte das Kind entsorgen? Mensch, mensch, mensch!
Wie gut, dass es Mütter gibt, die die Schönheit wahrer Schätze kennen und sie aufbwahren!
So fein!

Liebe Grüße
Katja

buntistschön hat gesagt…

Schachtel, Bücher, Geschenke...
Was man da alles mit einwickeln könnte :))) Sehr schön!!! Gefällt mir in beiden Farben gut. Ich muss mich auch unbedingt mit dieser PC-Bearbeitung vertraut machen!!!
LG, von Annette

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

So ein schöner Scherenschnitt!!! Wahnsinn, was sich da nun heute mit dem digitalen Mustern für Möglichkeiten auftun (die ich allerdings noch nicht erschlossen habe...) Lieben Gruß Ghislana

123-Nadelei hat gesagt…

Sehr schön und interessant mal bewusst die Unterschiede Nah und Fern sowie rot und s/w zu sehen ... Blocks, Pattern, Fliesen ...
LG Ute

Flottelotta Blau hat gesagt…

Eine tolle Scherenschnittarbeit! Ich habe schon ewig keinen Scherenschnitt mehr gemacht...sollte ich ändern...LG Lotta.

mme ulma hat gesagt…

nein, bitte! sind die genial! ich bin in sachen fliesen/papier im übrigen ganz deiner meinung. was für ein glück, dass du als vordempapierkorbretterin zur stelle warst. großartig.

griselda hat gesagt…

Oh, wie unterschiedlich die Anordnung wirken kann- das Zusammenspiel über den Rand hinaus wird ganz anders. Das Auge sucht sich irgendwie ein größeres Muster.

Klasse- Es lebe die digitale Bildbearbeitung!!

Isabell hat gesagt…

eine grandiose musterei!!

suschna hat gesagt…

Das kannst du direkt an Emery und Companie schicken....
http://www.emeryetcie.com/en/what/

Danyeela hat gesagt…

Gefällt mir sehr: der Scherenschnitt und dein daraus erzeugtes Muster. Das macht Lust, diese Schnippelei auch mal wieder zu probieren. Sowas könnte man auch schön als Schablone verwenden.

Tally hat gesagt…

Ich habe sofort *Fliesen* gedacht.
Vielleicht, weil der Gedankenweg durch dein *musterreiches Land* mich in die islamischen Länder führte.
Sehr interessant. Ich kriege gleich weitere Ideen in den Kopf.

Da ich es nie zu einer Privatmail geschafft habe, schreibe ich gleich hier weiter: Ich wollte dir sagen, wie sehr ich deine Kommentare und deine Worte zu schätzen weiß. Deine Bemerkungen zu meinen Photos haben mich mehr berührt, als du dir vielleicht vorstellen kannst.

Ich wünsche dir noch langes Reisenachwirken und einen gemütlichen Oktober
Tally

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...