Der 12tel April - Blick verspätet

Manchmal spielt das Leben so schnell und es geht intensiv Schlag auf Schlag, dass man glauben möchte, es sind Monate vergangen, obwohl es nur zwei Wochen sind. Dann ist man angefüllt mir so vielen Gedanken, Erlebnissen und Ideen, dass man gar nicht weiß welcher man zuerst nachgeben möchte oder sie teilen. Das überträgt sich dann auch aufs Bloggen, bei einer Fülle finde ich dann oft nicht den Beginn des roten Fadens vom großen Knäul.



Auf alle Fälle möchte ich erst mal den Monatsblick nachholen und mich bei Tabea einreihen.
Der Ausschnitt ist zugegebenermaßen nicht exakt wie bei den anderen, aber ich wollte so gern die kurzämligen Radler dabeihaben, sind sie doch mit dem Grün eine Zeichen des Frühlings.Am 25.April ist das Foto entsanden. Das Grün hat sich noch vermehrt , aber seit ein paar Tagen muß man sich leider wieder ziemlich verhüllen, weil die Sonne einfach abgetaucht ist.

Kommentare:

Ralf hat gesagt…

Schön, dass du es noch geschafft hast. Die Radler finde ich übrigens sehr belebend. für die Szene. Ich mag Straßenfotografie.

Floh hat gesagt…

Die ganze Szene sieht nach Frühling aus! Besonders, wenn ich an den vorigen 12tel Blick von Dir denke.
Freitags Grüße von Floh

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Ja, schön, dass du es gesschafft hast, diesen Frühlingsblick aus dem Fenster zu werfen und für uns hierher zu holen... - Wünsche dir Zeit für Maienlust! Lieben Gruß Ghislana

Flottelottablau hat gesagt…

Ja, ein schöner Frühlingsblick...da bin ich schon auf das üppige Grün im Mai gespannt...LG Lotta.

seelenruhig hat gesagt…

Du wirst es nicht glauben, ich hatte schon darauf gewartet.

Ich wünsch dir einen schönen, entspannten Mai, in dem du nicht im großen, wirren Knäuel nach dem Anfang suchen musst, ----

liebe Grüße von Ellen

Tabea Heinicker hat gesagt…

oh ja die wirren im knäul oder noch besser die wirren vieler knäule (wenn ich da an meine nähgarn schachtel denke) ...

wünsch dir was! ;)

fein, dass du dein grünes bild noch zeigst.

liebe grüße . tabea

tanïa hat gesagt…

Was für ein Kontrast zum Schnee! Und die Radler mussten in der Tat mit drauf, die bringen noch zusätzlich Schwung und Farbe rein. Und keinen Stress wegen Verspätung. Lieber spät als nie, übrigens auch mein Motto. ;o)

tanïa hat gesagt…

Was für ein Kontrast zum Schnee! Und die Radler mussten in der Tat mit drauf, die bringen noch zusätzlich Schwung und Farbe rein. Und keinen Stress wegen Verspätung. Lieber spät als nie, übrigens auch mein Motto. ;o)

Ralf hat gesagt…

Kaze, vergiss deinen Maiblick nicht! Ich schau schon jeden Tag, was sich in deiner Straße tut.

Gruß,
Ralf

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...