DIY Wochenrückblick KW 39


(selbstgenäht ) verspätete Blöcke für August und September für die square bee-Gruppe
(selbstgeschrieben) eine besonders gefalteter Glückwunsch, geschrieben mit dem Artpen, ein Lieblingschreibgerät
(selbstgekocht) scharfe Tomaten-Aprikosensuppe
(selbstgebacken) Rote Samttorte, das war Premiere, da muß noch gefeilt werden und Kuchen im Glas
(selbstgelesen) aus der Bibo "Alle sieben Welle" und die neue "Brigitte"
Ich bin dazu übergegangen Zeitschriften aus der Bibo zu lesen, da ich mich zu oft nach einem Kauf gegrämt habe, allerdings ist es eher ein glücklicher Umstand, wenn man ein aktuelles Exemplar erwischt.
(selbtsgestrickt) Männersocke mit lana grossa meilenweit.
(selbstgesehen)Programm von Ralf Schmitz "Schmitz Mama"
(selbstgefädelt) eine gewünschte Bestellung, die mir schwer gefallen ist, wegzugeben

Bei Lucy und Catherine fand ich die DIY-Woche immer sehr spannend und nun habe ich es auch getan, weil einfach die Zeit bei den meisten Aktivitäten für Fotos fehlte

Kommentare:

Lucy in the Sky hat gesagt…

Den Wochenrückblick mache ich ja hauptsächlich für mich selbst, weil es in einem Jahr sicher interessant wird, die Einträge wieder zu lesen. Samttorte - ich habe gegoogelt, das ist ein Barcomi-Rezept mit rotem Teig? Schmeckt das denn so gut, wie es aussieht? Von amerikanischen Kuchen bin ich oft ein bißchen enttäuscht.

viele Grüße!

griselda hat gesagt…

Ja, ich hole alles was irgendwie geht aus der Bücherei :)
Dann kann ich das wieder zurückgeben und hier sammeln sich keine Bücher-und Zeitschriftenberge mehr an.
Und mal ehrlich- ob eine der üblichen Frauenzeitschriften 2 Wochen oder zwei Jahre alt ist, das macht fast keinen Unterschied. Die wirklich aktuellen Sachen kann man sie auch aus dem Netz holen- tagesaktuell vom Laufsteg.

kaze hat gesagt…

@ lucy
nein kein Barcomi-Rezept. Kann sein ,dass es auch eins von ihr gibt. Es gibt irre viel Variationen.Ursprünglich ist es wohl aus dem Waldorf-Astoria Hotel in New York.Was mich aufmerksam gemacht hat ist die bizzare Kombination von Buttermilch, Essig und Kakao. Das ergibt eine rötliche Farbe.Für mich eindeutig ein Fall von Küchenunfall. In so einer Großküche kann schon mal ein spritzer Essig ins falsche Töpfchen gehen und siehe da....Allerdings scheinen heute alle mit Lebensmittelfarbe nachzuhelfen.
Das Verhältnis vom Zucker zum Rest habe ich radikal verändert und die Schichten muß man wohl doch separat backen.

suschna hat gesagt…

Woher wusstet ihr denn jetzt, dass Bibo Bibliothek heißt? Das habe ich noch nie gehört. Wir sagen immer Bücherei, und gehen da auch wöchentlich hin. Vor allem die Hobbybücherregale mit Stand von vor 30 Jahren dort gefallen mir.
Deine Stoffe sind so besonders, da können die sich aber freuen in der Tauschgruppe.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...