Immer und überall


Seitdem ich Stulpen für mich entdeckt habe, finde ich, kann man davon nicht genug haben. Man kann sie zu jedem Anlaß tragen, egal ob drinnen oder draußen und mir wird ganz schnell warm. Genial! Filz, Stoff, Strick - es gibt sie ja in so vielen herrlichen Varianten. Mottenpullover verfilzen will ich auch noch unbdingt probieren. Lucy hat da schon viel Erfahrung.


Nach einer Anleitung der hilfsbereiten Rina habe ich diese türkisen Zick-Zack-Stulpen gestrickt, die so fix gingen, dass ich es gleich nochmal mit einer Streifenvariante probiert habe. Beide zieren jetzt die Töchterhände, so dass ich für mich noch einen Wollrest ausgraben werde.

Zwischendurch habe ich mal eine Rüsche probiert, aber das muß noch verbessert werden.
Kennt jemand einen Trick wie man abkettet und es bleibt richtig elastisch?

Kommentare:

Lucy in the Sky hat gesagt…

Die Stulpen mit der Zackenkante finde ich ja ganz klasse, beide Exemplare! Ich bin ja auch eine Neubekehrte in punkto Stulpen für drinnen, habe zu Weihnachten ein gefilztes Paar bekommen und brauche unbedingt noch mehr in der Form - so lang und wärmend können Pulloverärmel gar nicht sein. Wie du sagst, die kann man nicht genug haben.

viele Grüße, Lucy

Patricia hat gesagt…

Die sehen alle ganz toll aus und so schöne Farben !

LG Patricia

Tally hat gesagt…

1. darauf achten, dass du Maschen gerecht abkettest, d.h. re Maschen rechts, li Maschen links.

2. kette ich nach einer Technik ab, die in einem Buch "verzögertes Überziehen" heißt.
Online finde zu diesen Stichwörtern nichts.
Ich weiß auch nicht, wie das Buch heißt, ich habe nur einen kleinen Ausschnitt daraus.
Ich schick dir ne Mail, sonst wird der Kommentar zu lang.

3. In welcher Technik auch immer: lockerer abketten, als du zuerst denkst

stulpige Grüße (meine Lieblings sind ja von Photos bekannt)
Tally

Miss Fienchen hat gesagt…

Hallo,
deine Stulpen sind toll. Ich kann dich gut verstehen, dass du süchtig wirst. Mir geht es so mit den Filzpuschen. Die kommen so gut an, dass ich nächsten Dienstag einen Strick-Puschen-Kurs in der Nachbarschaft gebe. Spannend!
Weiterhin frohes Schaffen.
Liebe Grüße Karen

Daniela hat gesagt…

Die Stulpen sind ja schick!
Stricken geht bei mir gar nicht, das hat schon in der Grundschule meine Oma übernommen :o). So ist es bis heute geblieben - eigentlich schade.

Ganz liebe Grüße
Daniela

suschna hat gesagt…

Oh, die sind wirklich schön, besonders die mit den Streifen! Da könnte ich mich glatt bekehren lassen. Bisher stören Stulpen mich eher.
Hoffentlich hast du nun noch genug Energie, dir selbst noch welche zu machen?

Uschi hat gesagt…

...also ich häkel meist am Schluss die Runde.....
seit diesem Winter zählen Stulpen für mich zu den besten Dingen, die je erfunden wurden...muss am Alter respektive den Hormonen liegen :)

So gestreift sind sie übrigens sehr sehr schön!

z e n i . hat gesagt…

hallo
bitte schau doch mal auf meinem blog nach was da für dich steht...
herzlich
daniela

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...