Erstens kommt es anders und ...

Bei einem verregneten Kurzbesuch in Berlin , jaja schon wieder , waren wir im Kulturkaufhaus Dussmann und nach einer Dreiviertelstunde Schmöckerns, sind wir wieder ins Nasse und J. sieht, dass mein Rucksack halboffen ist. Volltreffer! Mein dickes schwarzes Portemonai war weg. Sperren und ärgern und freuen, das die Rückfahrkarte woanders war. Und was hatte ich noch im Rucksack ? Das Buch von Alexander von Schönburg "Die Kunst des stilvollen Verarmens". Na toll! Am Tag danach fand ich es dann schon sehr lustig. Ob das der Dieb wohl gewußt hast? Ob das im Buch vorkommt - ich weiß es nicht, denn ich hatte noch nicht viel gelesen und auf der Rückfahrt fehlte mir gerade der Nerv dafür!
Morgen wieder was Kreatives!

Kommentare:

suschna hat gesagt…

Hier meldet sich die andere Nachteule. Mir ist sowas hier in Berlin schon zweimal passiert, einmal habe ich wenigstens das Portemonnaie mit allem (außer dem Bargeld) zurückbekommen. Also kannst Du hoffen und die Datenbank beim Fundamt durchforsten. Das ist auch ganz heilsam, weil man da einen Überblick über die vielen anderen Diebstahlsopfer erhält und nicht mehr ganz so allein ist. Aber du kannst ja schon drüber lachen. Das Buch wollte ich schon immer mal querlesen, mache ich das nächste Mal bei Dussmann, mit Rucksack vorm Bauch.

Allerleirauh hat gesagt…

Oh, du Arme, aber in Verbindung mit dem Buch hat es doch einen feinen Zug von Lebensironie.
Ich hoffe, es war nicht dein ganzes Weihnachtsgeld im Portemonnaie
Liebe Grüsse, Allerleirauh

Floh hat gesagt…

Das ist schrecklich! Mir wurde alles aus einem Schrank gestohlen - aber aus der Tasche ist fast unangenehmer. Man weiß, das einer einem sehr dicht gekommen ist und nix gutes wollte. Gut das Du es mit Humor tragen kannst.

griselda hat gesagt…

Autsch.
Schlimmer als den finanziellen Verlust empfinde ich immer den Verlust der Papiere und die Rennerei nach neuen.
Sowas passiert mir öfters, aber eher durch eigenes Verschulden. Wenn ich z.B. das Portemonnaie auf´s Autodach lege und wegfahre.
So ärgert man sich über sich selbst, und nicht über böse Diebe....
Aber schön, dass du dir da deinen Humor bewahren kannst. Das hilft.

Ein schönes Wochenende wünsch ich dir!

Tally hat gesagt…

Ach wie doof.
Ich drücke dir die Daumen, dass du die Papiere wenigstens wiederkriegst
Mitfühlende Grüße
Tally

Lucy in the Sky hat gesagt…

Au weia, Rucksäcke sind tückisch und im Buchladen ist man ja immer so versunken. Ganz, ganz blöd. Dass die Chancen ganz gut sind, wenigstens die Papiere wiederzubekommen, habe ich auch schon gehört. Wünsche Dir trotzdem ein schönes Wochenende, viele Grüße, Lucy

Teresa hat gesagt…

Du Arme, das ist mir in Wien in der U-Bahn auch schon passiert und nicht einmal mit Rucksack sondern mit Handtasche. Ich habe alles außer die Geldscheine zurückbekommen sogar die Münzen waren noch in der Börse. Ich habe geheult aber ich bin nahe am Wasser gebaut. Am Fundbüro, beim Abholen, wurde mir gesagt die Börse ist mit mehreren anderen in einer Telefonzelle gefunden worden.Seither passe ich sehr auf, fast schon paranoid :)
Liebe Grüße
Teresa

kaze hat gesagt…

Seid ganz ganz lieb bedankt für Eure herzlichen Tröstungen!!!!!!!!!!!!!!!!!!
da ich am Wiohenende Kurs habe, muß der geplante Post noch warten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...